Zlatko Portner ist gestorben

23.09.2020

Zlatko Portner

Der legendäre jugoslawische Handballer Zlatko Portner ist unerwartet gestorben. Der Vater des Schweizer Nationalgoalies Nikola Portner wurde 58 Jahre alt.

Zlatko Portner war einer der grössten jugoslawischen Handballer seiner Zeit. Der Regisseur gewann 1986 in der Schweiz WM-Gold und 1988 in Südkorea Olympia-Bronze. Er absolvierte 98 Länderspiele für Jugoslawien und erzielte 355 Tore.

Zlatko Portner war ein Stützpfeiler der legendären Mannschaft von Metaloplastika Sabac, die 1985 und 1986 den Europapokal der Landesmeister (die heutige Champions League) gewann. 1989 wechselte er zum FC Barcelona und gewann 1991 erneut den Europapokal der Landesmeister. Er war damit, zusammen mit seinem langjährigen Mitspieler Veselin Vujovic, der erste Handballer, dem dies mit zwei verschiedenen Vereinen gelang.

Die letzten acht Jahre seiner Karriere spielte Zlatko Portner ab 1994 in der Schweiz für den BSV Bern und den TV Zofingen. Nach seiner aktiven Karriere engagierte er sich als Trainer bei mehreren Schweizer Vereinen. Seit 2008 besass Zlatko Portner neben der Serbischen auch die Schweizer Staatsbürgerschaft.

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) spricht den Angehörigen sein tief empfundenes Mitgefühl aus und wünscht ihnen in dieser Zeit viel Kraft.

Das könnte dich auch interessieren

Der SHV ist der nationale Fachverband und das Kompetenzzentrum für den Handballsport in der Schweiz.
Der SHV ist Mitglied von Swiss Olympic sowie des Weltverbands IHF und der Europäischen Handball Föderation EHF.

Schweizerischer Handball-Verband ,
Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 -
shv-fsh@handball.ch


Zum Seitenanfang