Spielleiter in den Vereinen

Erste Erfahrungen

Was macht einen Schiedsrichter aus? Habe ich das Zeug dazu? Und vor allem: Macht mir das Pfeifen Spass?

Kinder, Jugendliche und Erwachsene kommen zuallererst in ihrem eigenen Verein mit dem Leiten von Handballspielen in Berührung: Sei es an einem Testspiel, einem Kinderhandball- oder Schulhandball-Turnier. Das vertraute Umfeld und bekannte Gesichter helfen, die neuen Aufgaben ohne Druck auszuprobieren.

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) unterstützt Vereine in der Betreuung der eigenen Spielleiter. Sie erhalten Guidelines, Material und eine Ansprechperson als Unterstützung, die vereinsinternen Betreuer werden vom Verband in ihre Aufgabe eingeführt. 

Vorteile für Vereine

Mit diesem Engagement setzen Vereine ein Zeichen für ihre Referees, geben der Funktion mehr Gewicht und die nötige Struktur. Das Programm hilft dabei, motivierte Spielleiter schon früh einzubinden und unterstützt so auch andere Bereiche des Vereinslebens (Junioren, Schulhandball). Vereine, die ihre Spielleiter proaktiv begleiten, haben eine grössere Chance, Anwärter für das offizielle Schiedsrichteramt im Handball-Verband zu finden.

Vorteile für künftige Schiedsrichter

Das schweizweit angeglichene Vorgehen garantiert interessierten Personen eine fachkundige und kontinuierliche Betreuung, positive und motivierende Erfahrungen und Unterstützung auf ihrem Weg zum offiziellen Verbands-Schiedsrichter.

Als Spielleiter entwickeln besonders Jugendliche Skills (Selbstvertrauen, Zuverlässigkeit, Leidenschaft), die sie später sowohl sportlich als auch persönlich weiterbringen.

«Das Thema 'Gewinnung von neuen Schiedsrichtern' ist zentral und hat im SHV eine hohe Priorität.»

SHV-Präsident Ulrich Rubeli
Zentralpräsident Ulrich Rubeli (Portrait)

So funktioniert's

Interessierte Vereine melden sich direkt beim Ressort Handballförderung. Spielleiter-Betreuer nehmen an einer einmaligen Einführung des SHV teil, danach können sie ihre Spielleiter im Einsatz begleiten und betreuen.

Betreute Spielleiter erhalten ein orangenes Schiedsrichter-Trikot und kommen an U13-Spielturnieren oder an Kinderhandball-Spieltagen (U11 und jünger) zum Einsatz. Ebenso werden die Spielleiter-Betreuer einheitlich mit einem Polo-Shirt und einem Jacket in Orange eingekleidet.

Voraussetzung

Die mitwirkenden Vereine melden dem SHV eine Kontaktperson Schiedsrichter (siehe auch VAT SHV, «mein Verein»). Weitere Personen aus dem Verein amten nach einer einmaligen Ausbildung als "Spielleiter-Betreuer zertifiziert". Der Schweiz. Handball-Verband stellt für den aktiven Austausch, für Beratungen sowie für Rückfragen eine Kontaktperson zur Verfügung.

Programmleiter

Bruno Künzle

Leiter

+41 79 541 63 53

Der SHV ist der nationale Fachverband und das Kompetenzzentrum für den Handballsport in der Schweiz.
Der SHV ist Mitglied von Swiss Olympic sowie des Weltverbands IHF und der Europäischen Handball Föderation EHF.

Schweizerischer Handball-Verband ,
Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 -
shv-fsh@handball.ch


Zum Seitenanfang