Ethik

spiritofsport-de.jpg

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) setzt sich für einen gesunden, respektvollen, fairen und erfolgreichen Sport ein. Die Werte der Ethik-Charta sowie des neuen Ethik-Statuts des Schweizer Sports will der SHV an alle Mitarbeitende, gewählte Gremienmitglieder, Funktionäre, Spielerinnen und Spieler sowie Handballvereine weiter transportieren. Zudem hat der SHV ein eigenes Ethik-Konzept entwickelt, welches die primären Risikobereiche und daraus abgeleiteten Ziele und Massnahmen umfasst.

Ethik Charta Swiss Olympic

Ethik Charta Swiss Olympic

Swiss Sport Integrity

SwissSportIntegrity

Anlaufstelle für Ethikvorfälle im Schweizer Sport

Es ist wichtig, dass Sport in einem sicheren und fördernden Umfeld ausgeübt werden kann und vor Missständen wie Diskriminierung, Mobbing, unfairer Behandlung oder übertrieben harten Trainingsmethoden geschützt ist. Die physische und psychische Gesundheit soll immer gewährt sein. Fehlverhalten und Missstände können aber leider nicht komplett ausgeschlossen werden.

Auch deshalb hat das Sportparlament am 26.11.2021 mit einstimmigem Beschluss das Ethik-Statut verabschiedet. Per 3.1.2022 hat damit die unabhängige Melde- und Untersuchungsstelle für Ethik-Vorfälle im Schweizer Sport – Swiss Sport Integrity – ihren Betrieb aufgenommen. Die Schweizer Sportverbände haben ein klares Signal gegeben, dass sie das Wohl und den Schutz der Athlet*innen und aller im Sport tätigen Personen ins Zentrum stellen! Die Melde- und Untersuchungsstelle von Swiss Sport Integrity behandelt Meldungen unabhängig, vertraulich und auf Wunsch anonym. Swiss Sport Integrity ist unter www.sportintegrity.ch und unter der Telefonnummer 031 550 21 31 erreichbar.

Der Geltungsbereich des Ethik-Statuts umfasst alle Mitglieder von Swiss Olympic sowie deren direkten und indirekten Mitglieder wie auch weitere natürliche Personen im privatrechtlich organisierten Schweizer Sport und damit auch den Schweizerischen Handballverband und seine Vereine. 

Aus der Stiftung Antidoping Schweiz wird ab 1. Januar 2022 die Stiftung Swiss Sport Integrity, welche nebst Dopingverstössen neu auch Ethikverstösse behandelt.

Mit Swiss Sport Integrity erhält der Schweizer Sport eine unabhängige und sichere Anlaufstelle, damit Dopingverstösse, Ethikverstösse und Missstände schnellstmöglich aufgedeckt und beseitigt werden. Damit werden die Meldestellen von Swiss Olympic sowie von den nationalen Sportverbänden abgelöst. Die Unabhängigkeit der Stiftung garantiert eine vertrauliche Behandlung und konsequente Aufarbeitung der Meldungen.

 

 

Der SHV ist der nationale Fachverband und das Kompetenzzentrum für den Handballsport in der Schweiz.
Der SHV ist Mitglied von Swiss Olympic sowie des Weltverbands IHF und der Europäischen Handball Föderation EHF.

Schweizerischer Handball-Verband ,
Tannwaldstr. 2, 4600 Olten
Tel +41 31 370 70 00 -
shv-fsh@handball.ch


Zum Seitenanfang