NLA-Team des HC Kriens-Luzern wegen mehrerer Covid-19-Erkrankungen in Quarantäne

Swiss Handball League  •  16.11.2020

Symbolbild verharzter Handball. (Marco Ellenberger, 25.08.2019)

Im Fanionteam des HC Kriens-Luzern sind mehrere positive Fälle der Covid-19-Erkrankung aufgetreten. Auf Anordnung des Luzerner Kantonsarztes befinden sich nun alle Kaderspieler unter Quarantäne, sowohl die Meisterschaftspartie gegen GC Amicitia Zürich wie das Heimspiel gegen RTV Basel können folglich nicht wie geplant ausgetragen werden. Am 24. November dürfen die Luzerner den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen.

Trainings- und Spielbetrieb ausgesetzt

Nach dem Meisterschaftsspiel am vergangenen Mittwoch gegen den BSV Bern ist ein Spieler des HC Kriens-Luzern positiv auf Covid-19 getestet worden. Die sportliche Leitung veranlasste umgehend eine Testreihe mit allen Kaderspielern und Staff-Mitgliedern. Dabei sind weitere Covid-19-Erkrankungen bei Spielern diagnostiziert worden. Nach Absprache mit dem Luzerner Kantonsarzt befinden sich nun alle Kaderspieler vorsorglich in Quarantäne. Diese wurde von behördlicher Seite bis zum 23. November 2020 befristet. Da das Covid-19-Schutzkonzept stets eingehalten wurde, sind sowohl die Staffmitglieder wie auch das Trainerteam nicht von der Quarantäne-Anordnung betroffen.

Nicht wie geplant durchgeführt können die beiden bevorstehenden Meisterschaftsspiele gegen GC Amicitia Zürich und gegen den RTV Basel. Ein Ersatztermin für die beiden Partien steht noch nicht fest. 

Sicherheitskonzept eingehalten

«Aufgrund der hohen Fallzahlen mussten auch wir damit rechnen, dass wir früher oder später mit einem oder mehreren Corona-Fällen konfrontiert werden», sagt Nick Christen. Der CEO betont, dass beim HC Kriens-Luzern das Covid-19-Schutzkonzept lückenlos und zu jeder Zeit eingehalten worden sei, was die zahlreichen Reisen im In- und Ausland sowie der tägliche Trainingsbetrieb der letzten Wochen verdeutlichen. «Wichtig ist, dass die Infektionskette unterbrochen wurde», erklärt Nick Christen, der im Namen des HC Kriens-Luzern allen Erkrankten eine schnelle und vollständige Genesung wünscht.  

Quelle: HC Kriens-Luzern

Das könnte dich auch interessieren

Der SHV ist der nationale Fachverband und das Kompetenzzentrum für den Handballsport in der Schweiz.
Der SHV ist Mitglied von Swiss Olympic sowie des Weltverbands IHF und der Europäischen Handball Föderation EHF.

Schweizerischer Handball-Verband ,
Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 -
shv-fsh@handball.ch


Zum Seitenanfang