Feldhandball-Nationalmannschaft

1935 bis 1969

Equipe

1936 Feldhandball-Nationalmannschaft SUI-HUN 10:5 Olympische Spiele Berlin
Anlass Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft 1936 an den Olympischen Spielen in Berlin im Olympiastadion, direkt nach dem 10:5-Sieg über Ungarn, der ihr die Bronzemedaille brachte.
Hinten v.l. Erich Schmitt (GC), George Mischon (STV Bern), Burkhard Gantenbein (GC), Werner Meyer (ATV Basel), Erland Herkenrath (GC), Max Streib (ATV Basel), Ernst Hufschmid (ATV Basel).
Vorne v.l. Robert Studer und Willy Gysi (STV Bern), Eugen Seiterle (GC), Rolf Fäs (SC Rotweiss Basel).
Es fehlen Edy Schmid (GC, verletzt) sowie die nicht eingesetzten Willy Hufschmid, Rudolf Wirz (beide ATV Basel), Max Blösch (Solothurn), Werner Scheurmann (Stadtpolizei Zürich) und Willy Schäfer (STV Bern).

Cadre

Pas de données des joueurs disponibles

Personnel

Geschichte

Die Seiten der Schweizer Feldhandball-Nationalmannschaft befindet sich im Aufbau. Gerade sind die kompletten 88 Länderspiele erfasst und aktuell werden die Spielerstatistiken mit Einsatz, Tore, Position und Fotos aktualisiert
Für Ergänzungen, Korrekturen und Fragen können sie uns gerne über fhb@handball.ch kontaktieren.

 

Geschichtliches zur Feldhandball-Nationalmannschaft

1935 Erste Länderspiele unter Fritz Müllener
1936 Bronzemedaille an den Olympischen Spielen in Berlin
1938 Vizeweltmeister an der ersten Feld-WM in Deutschland
1946 Erste Nachkriegsländerspiele lm Rahmen des "Coupe de la Paix"
1949 Bildung des Selektionsausschusses unter Leitung von Emil Horle
1952 Bronzemedaille wie 1948 an der Feld-WM
1955 Vizeweltmeister an der Feld-WM in Deutschland
1964 Trennung der Feld- und Hallenhandball-Nationalmannschaft
1969 Auflösung der Feld-Nationalmannschaft

Grosse Ereignisse

Olympische Spiele

1936 olympische Spiele in Deutschland 1. Deutschland, 3. Schweiz

Weltmeisterschaften

Rang der Schweiz / Torschützen

1938 in Deutschland 1. Deutschland, 2. Schweiz
1948 in Frankreich 1. Schweden, 3. Schweiz
1952 in der Schweiz 1. Deutschland, 3. Schweiz 3. Klöti
1955 in Deutschland 1. Deutschland, 2. Schweiz
1959 in Österreich 1. BRD, 5. Schweiz
1963 in der Schweiz 1. DDR, 3. Schweiz 3. Gemperle
1966 in Österreich 1. BRD, 5. Schweiz 4. F. Schmid

 

Das Buch der Schweizer Feldhandball-Nationalmannschaft

Hall of Fame im Feldhandball

MInt Buts Nom
1 33 5 Schwarz Otto
2 33 1 Dubs Ernst
3 31 108 Klöti Eduard
4 31 0 Burger Charles
5 25 62 Bertschinger Hansjakob
6 23 39 Nünlist René
7 22 39 Jendly Marcel
8 21 27 Riess Fritz
9 21 10 Schmid Marcus
10 19 10 Loretan Toni
11 17 57 Seiler Armin
12 17 0 Worni Emil
13 16 5 Altdorfer Max
14 15 2 Osterwalder Hans
15 14 64 Gygax-Vogelsanger Hansulrich
16 14 58 Gemperle Hans
17 14 38 Güdel Edmond
18 14 35 Lehmann Heinz
19 14 0 Fricker Niklaus
20 13 36 Buschor Roger
21 13 23 Bolliger Ulrich
22 12 46 Schmid Fritz
23 12 27 Notter Peter
24 12 3 Sieber Hans-Rudolf
25 12 2 Strohmeier Walter
26 12 0 Spiess Hans
27 11 13 Bolli Jakob
28 11 7 Winkler Ernst
29 11 0 Wehrli Jules
30 10 15 Burkhardt Adolf
31 10 14 Schmid Bruno
32 10 5 Streib Max
33 10 3 Eckert Jörg
34 10 3 Hartmann Kurt
35 10 0 Garzoni Gino
36 10 0 Rahm Kurt
37 10 0 Studer Robert
38 9 27 Glaus Willy
39 9 16 Santini Roland
40 9 10 Meyer Werner
41 9 7 Wirz Rudolf
42 9 2 Faes Rolf
43 9 0 Herkenrath Erland
44 8 4 Baumgartner Hugo
45 8 4 Hufschmid Ernst
46 8 0 Schmid Eduard
47 7 15 Aeschlimann Max
48 7 14 Landis René
49 7 0 Reust Ernst
50 7 0 Rüegg Albert
51 6 14 Hofer Walter
52 6 14 Liniger Max
53 6 13 Mischon Georg
54 6 9 Presser Werner
55 6 8 Rusterholz ?
56 6 5 Legler Paul
57 6 5 Walder Bruno
58 6 1 Burkhart Hans-Rudolf
59 6 1 Haupt Max
60 6 0 Christen Alfred
61 6 0 Dubs Konrad
62 6 0 Gantenbein Burkhard
63 6 0 Kugler Ernst
64 6 0 Kuhn ?
65 6 0 Masiero Karl
66 6 0 Schmitt Erich
67 5 9 Seiterle Eugen
68 5 5 Spörri Jacques
69 5 5 Straub Max
70 5 4 Pfeiffer Konrad
71 5 4 Schäfer Willy
72 5 2 Grundmann Hans
73 5 0 Funk Michael
74 5 0 Fusi ?
75 5 0 Hengartner Bruno
76 5 0 Raedersdorf Charles
77 5 0 Steiger Charles
78 4 7 Jost Ernst
79 4 6 Brianza Romeo
80 4 5 Schweizer Walter
81 4 3 Rüst Felix
82 4 2 Schmidt Rolf
83 4 1 Hufschmid Willy
84 4 1 Lang Herbert
85 4 0 Burkhardt Hugo
86 4 0 Jeisy Kurt
87 4 0 Karlin Fritz
88 4 0 Kopp Peter
89 3 6 Wartmann Karl
90 3 5 De Boni Marco
91 3 5 Hüssy Hanswerner
92 3 5 Schubiger ?
93 3 4 Sulzer Bruno
94 3 3 Bochsler Peter
95 3 3 Ebi Gustav
96 3 3 Eymann Gottfried
97 3 3 Keller Erich
98 3 2 Büche Otto
99 3 2 Höfflin Georges
100 3 2 Naef Hansrudolf
101 3 1 Burr Paul
102 3 0 Blösch Max
103 3 0 Gruber H.
104 3 0 Maag Ernst
105 3 0 Schär ?
106 3 0 Simon Emil
107 3 0 Thoma ?
108 2 6 Morgenthaler Robert
109 2 1 Gyger ?
110 2 1 Jost ?
111 2 1 Minder Eckard
112 2 1 Rouilly André
113 2 1 Soder ?
114 2 0 Beck Adolf
115 2 0 Benz Jörg
116 2 0 Doswald Heinz
117 2 0 Flückiger Werner
118 2 0 Grimm ?
119 2 0 Gysi Willy
120 2 0 Hoher Heinrich
121 2 0 Hunziker B.
122 2 0 Jordi ?
123 2 0 Köpfli Martin
124 2 0 Mani ?
125 2 0 Muggler Eduard
126 2 0 Peter Kurt
127 2 0 Schaffner Rolf
128 2 0 Scheurmann Werner
129 2 0 Schmid Karl
130 2 0 Spälti Peter
131 2 0 Stahlberger Urs
132 2 0 Stammbach Adolf
133 2 0 Süssli Armin
134 2 0 Trachsel Hansueli
135 2 0 Turnheer ?
136 2 0 Wagner ?
137 2 0 Walther ?
138 2 0 Weilenmann ?
139 2 0 Wyss Hans
140 1 3 Gaensli Fritz
141 1 3 Schneider ?
142 1 1 Aeschbach Jean
143 1 1 Knaller Rudolf
144 1 1 Schneider ?
145 1 1 Seiler W.
146 1 1 Sieber K.
147 1 1 Walter ?
148 1 1 Züllig Ernst
149 1 0 Andermatt Kurt
150 1 0 Bader ?
151 1 0 Bienz ?
152 1 0 Bill René
153 1 0 Cadel Bruno
154 1 0 Grünenfelder ?
155 1 0 Hegwein ?
156 1 0 Hubschmid ?
157 1 0 Jenny Walter
158 1 0 Jung ?
159 1 0 Knecht ?
160 1 0 Kühner Christian
161 1 0 Kürschner ?
162 1 0 Leemann ?
163 1 0 Mahrer Heinz
164 1 0 Mauchle Edi
165 1 0 Maurer ?
166 1 0 Morgenthaler Rudolf
167 1 0 Nipkow Gustav
168 1 0 Nufer Hans-Ulrich
169 1 0 Pauli Gottlieb
170 1 0 Rey Hugo
171 1 0 Richter Daniel
172 1 0 Rihm Werner
173 1 0 Rüedi Jacques
174 1 0 Senn ?
175 1 0 Sieber Peter
176 1 0 Stampfli ?
177 1 0 Strässle ?
178 1 0 Strüby Werner
179 1 0 Theurillat Michael
180 1 0 Urscheler ?
181 1 0 Widmer Hans
182 1 0 Winistörfer ?

Bilan d'equipe

Matchs

Victoires

Remis

Défaites

B+

B-

Résultats

Date Recevant Résultat Visiteur Salle Phase de compétition
-
( - )
-
-
( - )

Statistique de l’adversaire

Pays Matchs V N D Buts Points
: :

Statistique de l’entraîneur

Entraineur Matchs V N D Buts Points
: :

La Fédération Suisse de Handball (FSH) est la fédération nationale et le centre de compétence du sport de handball en Suisse.
Elle est membre de Swiss Olympic, de la Fédération internationale (IHF) et européenne (EHF) de handball.

Fédération Suisse de Handball ,
Tannwaldstr. 2, 4600 Olten
Tel +41 31 370 70 00 -
shv-fsh@handball.ch


haut de page