Die HSG Konstanz steht für schwer verunglückten Jugendspieler zusammen

International  •  15.10.2019

Hilfe Für Jannis

Es reichen wenige Sekunden, und nichts ist mehr so, wie es vorher war. Jannis Pagels, ein ehemaliger Jugendspieler der HSG Konstanz, ist im Sommer beim Surfurlaub in Frankreich schwer verunglückt. Der 16-Jährige ist seitdem vom Hals abwärts querschnittgelähmt. Sein Leben wird jetzt anders als geplant verlaufen. Für diesen Weg sammeln viele Freunde und Weggefährten. Die HSG-Familie steht in dieser schweren Zeit zusammen und wird beim Heimspiel (2. Bundesliga) am Samstag, 20 Uhr, ebenfalls eine Hilfsaktion starten.

Denn in den kommenden Monaten und Jahren wird es immer wieder Situationen geben, in denen Jannis und seine Familie auf unbürokratischem Weg finanzielle Hilfe benötigen. Vor allem, um Hilfsmittel anzuschaffen, die Versicherungen nur teilweise oder gar nicht finanzieren. Beispiele dafür sind ein Assistenzhund, der bis zu 25'000 Euro kosten kann, der Umbau des Autos für wenigstens 7'000 Euro oder sogar die nötige Anschaffung eines neuen. Der behindertengerechte Umbau der Wohnung ist zudem finanziell noch gar nicht abzusehen. Und auch einfach einmal einen Herzenswunsch erfüllen zu können ist das Anliegen der initiieren Spendenaktion.

Der HSG Konstanz geht das Schicksal der Familie Pagels sehr nahe. Jannis ist ein geschätzter Freund, Mitspieler und Weggefährte. Vater Mats ausserdem ein verdienter Jugendtrainer, der mit seinem Einsatz viele aktuelle Jugendspieler der HSG geprägt und mitentwickelt hat. Die HSG-Familie steht in dieser Situation ganz eng zusammen. Am Samstag beim Heimspiel in der 2. Bundesliga gegen Emsdetten werden Jugendspieler der HSG die Spendenaktion unterstützen, indem sie mit Sparbüchsen auf der Tribüne und im Foyer für Jannis sammeln werden. An Theke 2 wird zudem ein grosses zusätzliches gastronomisches Angebot warten, um die bereits von Freunden, Handballern und Weggefährten gesammelte beachtliche Summe von aktuell knapp 40'000 Euro aufzustocken. So wird B-Jugend-Trainer Gabor Soos persönlich ungarisches Gulasch mit Salzkartoffeln nach Original-Rezept aus der Heimat zubereiten, es werden frische Waffeln und selbstgebackene Kuchen angeboten. Sämtliche Einnahmen daraus gehen komplett an Jannis und seine Familie.

«Lasst uns zeigen, dass Handball mehr als nur Sport ist und einem Jungen aus unseren Reihen helfen», sagt Captain Tom Wolf in einer Videobotschaft des Vereins. «Wir wünschen der Familie Pagels im Namen der HSG alles Gute und viel Kraft.“ Die HSG-Familie hofft, dass sich viele Fans an der Aktion beteiligen, das Essensangebot annehmen und den sammelnden Jugendspielern eine Spende zukommen lassen. Denn Jannis ist ein echter Kämpfer. War er schon immer. Und ist er jetzt ganz besonders. Er hat unser aller Unterstützung verdient. Frank Veeser für die engagierte B-Jugend zur Unterstützung ihres ehemaligen Mitspielers: «Wir wollen hier mit einer kleinen Geste zeigen, dass wir da sind, wie sich das für echte Freunde und echte Sportler gehört.»

Quelle: Andreas Joas, HSG Konstanz

Das könnte dich auch interessieren

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) ist der nationale Fachverband und das Kompetenzzentrum für den Handballsport in der Schweiz.
Der SHV ist Mitglied von Swiss Olympic sowie des Handball-Weltverbands IHF und der Europäischen Handball Föderation EHF.

Schweizerischer Handball-Verband ,
Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 -
shv-fsh@handball.ch


Zum Seitenanfang