Länderspiele gegen Italien und Rumänien – drei Neulinge im Kader

Nationalteams  •  11.12.2020

Men’s EHF EURO 2020 Sweden, Austria, Norway - Preliminary Round - Group F, Switzerland vs Slovenia, Scandinavium, Gothenburg, Sweden, 14.1.2020, Mandatory Credit © Nebojsa Tejic / kolektiff

Nach der Absage des traditionellen Yellow Cup hat die Männer-Nationalmannschaft ihr Programm für den Jahreswechsel umgestellt: Die Equipe von Trainer Michael Suter absolviert in der Altjahreswoche zwei Länderspiele gegen Italien, und zum Jahresauftakt zwei Länderspiele in Rumänien. Im Aufgebot stehen gleich drei Länderspiel-Neulinge.

Die Schweizer Männer-Nationalmannschaft trifft am 29. Dezember und am 30. Dezember im «Centro Sportivo Nazionale» in Tenero zweimal auf Italien. Die beiden Länderspiele finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. In der ersten Januarwoche reist die SHV-Auswahl für zwei Länderspiele nach Rumänien: Diese werden am 8. Januar und am 9. Januar in Bukarest ausgetragen. Die vier Länderspiele gegen Italien und Rumänien bilden die Vorbereitung auf die EM-Qualifikations-Spiele von Mitte März gegen Finnland.

Nationaltrainer Michael Suter hat ein zukunftsgerichtetes Kader für den Auftakt des Lehrgangs zusammengestellt. Mit Mehdi Ben Romdhane (Kadetten Schaffhausen), Tim Rellstab (HC Kriens-Luzern) und Manuel Zehnder (HSC Suhr Aarau) figurieren drei Länderspiel-Neulinge im Aufgebot für die Spiele gegen Italien. In Tenero dabei sind auch sämtliche Legionäre – mit Ausnahme von Andy Schmid, der erst für die Länderspiele in Rumänien dazu stösst.

«Wir gehen mit dem Stamm des erfolgreichen EM-Teams in diesen Lehrgang. Für eine Auffrischung des Kaders durch junge Toptalente ist jetzt der richtige Zeitpunkt», sagt Nationaltrainer Michael Suter.

Der ganze Lehrgang steht wird mit den gleichen Schutzmassnahmen durchgeführt wie zuletzt die Woche mit den EM-Qualifikations-Spielen von Anfang November. Alle Spieler und Staffmitglieder werden auf Covid19 getestet und bewegen sich daraufhin in einer Blase ohne Kontakt nach aussen. Die Länderspiel-Reise nach Rumänien ist auf dem gleichen Schutzkonzept aufgebaut, das von der EHF für sämtliche EM-Qualifikationsspiele entwickelt wurde.

Joueurs sélectionnés

  • Mehdi Ben Romdhane (Kadetten Schaffhausen, 0 matchs int./0 buts)
  • Aurel Bringolf (TSV St. Otmar St. Gallen, 71/2)
  • Dimitrij Küttel (Kadetten Schaffhausen, 62/136)
  • Marvin Lier (Pfadi Winterthur, 66/161)
  • Luka Maros (Kadetten Schaffhausen, 50/115)
  • Lucas Meister (Minden/GER, 52/137)
  • Alen Milosevic (Leipzig/GER, 49/86)
  • Philip Novak (Kadetten Schaffhausen, 12/1)
  • Nikola Portner (Chambéry/FRA, 92/10)
  • Nicolas Raemy (Wacker Thun, 65/186)
  • Tim Rellstab (HC Kriens-Luzern, 0/0)
  • Samuel Röthlisberger (Stuttgart/GER, 48/13)
  • Lenny Rubin (Wetzlar/GER, 39/131)
  • Jonas Schelker (Kadetten Schaffhausen, 12/15)
  • Andy Schmid* (Rhein-Neckar Löwen/GER, 184/891)
  • Roman Sidorowicz (Pfadi Winterthur, 64/137)
  • Nik Tominec (Kadetten Schaffhausen, 16/15)
  • Cédrie Tynowski (Pfadi Winterthur, 24/52)
  • Manuel Zehnder (HSC Suhr Aarau, 0/0)
  • Samuel Zehnder (Kadetten Schaffhausen, 14/28)

Programme

Suisse – Italie
29 décembre 2020, 17h00, Tenero
A huis clos

Suisse – Italie
30 décembre 2020, 15h00, Tenero
A huis clos

Roumanie – Suisse
8 janvier 2021, 14h30, Bucarest

Roumanie – Suisse
9 janvier 2021, 14h30, Bucarest

Source: Marco Ellenberger / Bild: EHF.

Ces news pourraient aussi t'intéresser

Presenter Femmes

La Fédération Suisse de Handball (FSH) est la fédération nationale et le centre de compétence du sport de handball en Suisse.
Elle est membre de Swiss Olympic, de la Fédération internationale (IHF) et européenne (EHF) de handball.

Fédération Suisse de Handball ,
Tannwaldstr. 2, 4600 Olten
Tel +41 31 370 70 00 -
shv-fsh@handball.ch


haut de page