NLB Finalserie: Endingen gewinnt auch Spiel 2

Swiss Handball League  •  14.05.2019

Joel Huesmann

Der TV Endingen steht kurz vor der Rückkehr in die Nationalliga A. Die Aargauer feierten im zweiten Spiel der NLB Finalserie bei den Lakers Stäfa einen überzeugenden 40:30-Auswärtserfolg. Damit führt Endingen in der Best-of-5-Serie mit 2:0 und braucht nur noch einen Sieg zum direkten Wiederaufstieg.

Nach einer ausgeglichenen Startphase und dem Spielstand von 4:4 in der achten Minute übernahmen die Gäste aus dem Aargau das Spieldiktat und verschafften sich innerhalb von sechs Minuten ein 4-Tore-Polster (8:4). Diesen Vorsprung baute Endingen im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit sogar noch zur deutlichen 18:11-Pausenführung aus.

Beide Teams kamen mit mächtig Dampf aus der Kabine. 15 Treffer in den ersten zehn Minuten nach dem Seitenwechsel waren die Folge. Allein, in Sachen Aufholjagd war für die Gastgeber dabei nichts zu holen. Das Gegenteil war der Fall, denn Endingen lag in der 40. Minute beim 27:17 erstmals zehn Tore in Front.

Die Gastgeber, erneut ersatzgeschwächt angetreten, legten alles in die Waagschale, waren gegen die Offensiv-Power der Endinger um Joel Huesmann (Bild, 8 Tore), Christian Riechsteiner und Leonard Pejkovic (je 7) aber ohne Chance. Nur der junge Flügel Francesco Ardielli (6) und der Japaner Kenya Hara (5) konnten ansatzweise dagegen halten.

Für Freunde des schnellen Handballspiels war der gesamte zweite Durchgang indes eine Freude. Ganze 41 Tore fielen in den zweiten 30 Minuten vor mehr als 1'100 Zuschauern im Frohberg in Stäfa. Keinen Grund zur Freude hatten dabei allerdings die gastgebenden Lakers. Die Partie war ob des grossen Rückstands frühzeitig zu Gunsten der Gäste entschieden. Immerhin zeigte Stäfa Moral und konnte dank eines 5:1-Laufs in den letzten fünf Minuten noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

Dank dem 40:30 hat der TV Endingen in der Serie nun auf 2:0 erhöht. Damit haben die Surbtaler nun drei Matchbälle im Kampf um den Aufstieg in die NLA. Bereits am kommenden Samstag, 18. Mai, kann Endingen vor heimischer Kulisse (18 Uhr, live auf handballTV) den direkten Wiederaufstieg klar machen.

Statistik

-
( - )
Quelle: Matthias Schlageter

Das könnte dich auch interessieren

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) ist der nationale Fachverband und das Kompetenzzentrum für den Handballsport in der Schweiz.
Der SHV ist Mitglied von Swiss Olympic sowie des Handball-Weltverbands IHF und der Europäischen Handball Föderation EHF.

Schweizerischer Handball-Verband ,
Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 -
shv-fsh@handball.ch


Zum Seitenanfang