Band 2 - 1948 bis 1951

2. Feldhandball-Weltmeisterschaft 1948

01.05.2022

2. Feldhandball Weltmeisterschaft in Paris vom 3.-6. Juni 1948

12 Nationen

Gruppe I: Finnland, Schweden, Polen
Gruppe II: Belgien, Holland, Dänemark
Gruppe III: Frankreich, Luxemburg, Portugal
Gruppe IV: Österreich, Ungarn, Schweiz

Gruppensieger und Teilnehmer der WM in Paris 1948

Gruppe I: Schweden, Gruppe II: Dänemark, Gruppe III: Frankreich, Gruppe IV: Schweiz

Halbfinals: Schweden - Schweiz 8:4 (5:3) // Dänemark - Frankreich 14:4 (8:0)
1./2. Platz: Schweden - Dänemark 11:4 (7:2)
3./4. Platz: Schweiz Frankreich 21:4 (9:1)

Die Finalspiele

Das von dem französischen Handballverband organisierte Weltmeisterschafts-Endturnier wurde in den Halbfinals dezentralisiert durchgeführt. Schweden und die Schweiz trugen den als eigentlichen Endkampf aufgezogenen Halbfinal in Paris aus, währendem Frankreich den starken Dänen in Saarbrücken gegenübertrat.

Rangliste der 2. Feldhandball-Weltmeisterschaft

1. Schweden, 2. Dänemark, 3. Schweiz, 4. Frankreich

 

Bronzemedaille von Emil Worni

1948 06 06 WM Bronzemedaille
3.-6. Juni 1948 2. Feldhandball Weltmeisterschaft in Paris

Halbfinal

3. Juni 1948 Schweden - Schweiz 8:4 (5:3), Paris Place Jean Bouin

Trainer Max Bettina, Schiedsrichter van de Geest

Oben v.l.: Garzoni Gino Grasshoppers, Dubs Ernst Grasshoppers, Bolliger Ulrich, Osterwalder Hans BTV Aarau, Bertschinger Hansjakob Pfadi Winterthur, Jendly Marcel TV Länggasse, Legler Paul BTV Aarau, Schwarz Otto Grasshoppers, Klöti Eduard TV Kaufleute Zürich, Schaffner Rolf. Es fehlt Worni Emil Grasshoppers.

Die Torschützen: Bertschinger 2, Klöti, Bolliger je 1

 

 

3.-6. Juni 1948 2. Feldhandball Weltmeisterschaft in Paris

Bertschinger Hansjakob in der Schweden-Zange. Eck (SWE) hebt den Mittelstürmer aus den Angeln und trennt ihn mit einer Doppelklammer vom Ball.
Oben v.l.: Jendly Marcel TV Länggasse, Swerin (SWE), Bertschinger Hansjakob Pfadi Winterthur, Eck (SWE), Ackerstedt (SWE).

3.-6. Juni 1948 2. Feldhandball Weltmeisterschaft in Paris

Auch hier wird Bertschinger von hinten vom Ball getrennt

Oben v.l.: Klöti Eduard TV Kaufleute Zürich, Swerin SWE, Eck SWE, Bertschinger Hansjakob Pfadi Winterthur und Schiedsrichter van de Geest

3.-6. Juni 1948 2. Feldhandball Weltmeisterschaft in Paris

Jendly Marcel TV Länggasse kommt zum Schuss und zieht den Ball gut aus der Schulter heraus.

Oben v.l.: Schönberger SWE, Jendly Marcel TV Länggasse, Bertschinger Hansjakob Pfadi Winterthur, Eck SWE, Schiedsrichter van de Geest, Dubs Ernst Grasshoppers.

Spiel um Platz 3

06. Juni 1948 Frankreich - Schweiz 4:21 (1:9) in Paris

4000 Zuschauer, Schiedsrichter Axel Ahm DK

Kader

Trainer: Max Bettina
Torhüter: Worni Emil Grasshoppers
Verteidiger: Dubs Ernst Grasshoppers, Osterwalder Hans BTV Aarau
Läufer: Garzoni Gino Grasshoppers, Schwarz Otto Grasshoppers, Bolliger Ulrich
Stürmer: Bertschinger Hansjakob Pfadi Winterthur, Jendly Marcel TV Länggasse, Legler Paul BTV Aarau, Klöti Eduard TV Kaufleute Zürich, Schaffner Rolf

Torschützen: Bertschinger, Jendly je 6, Klöti 5, Bolliger 4


Zum Seitenanfang