Band 1 - 1935 bis 1948

Olympiade Berlin 1936

11.09.2023
1936 08 14 FHNM SUI HUN 10 5 OS Berlin

14. August 1936, die Schweizer Handball-Nationalmannschaft 1936 an den Olympischen Spielen in Berlin im Olympiastadion, direkt nach dem 10:5-Sieg über Ungarn, der ihr die Bronzemedaille brachte.

Trainer Fritz Müllener, 80000 Zuschauer

Bild oben: Die Schweizer Handball-Nationalmannschaft 1936, direkt nach dem 10:5-Sieg über Ungarn, der ihr die Bronzemedaille brachte.
Hinten v.l.: Schmitt Erich (Grasshoppers), George Mischon (STV Bern), Burkhard Gantenbein (Grasshoppers), Werner Meyer (ATV Basel) 3, Erland Herkenrath (Grasshoppers), Max Streib (ATV Basel) 2, Ernst Hufschmid (ATV Basel).
Vorne v.l.: Robert Studer und Torwart Willy Gysi (STV Bern), Eugen Seiterle (Grasshoppers), Rolf Fäs (SC Rotweiss Basel).
Es fehlen der verletzte Edy Schmid (Grasshoppers) sowie die nicht eingesetzten W. Hufschmid, Rudolf Wirz (beide ATV Basel), Max Blösch (STV Solothurn), Scheurmann (Stadtpolizei Zürich) und Schäfer (STV Bern).

1936 08 14 SUI HUN Fhb OL Berlina

14.8.1936: Die Schweiz schlägt Ungarn 10:5 und wird Dritte hinter Deutschland und Österreich

Neue Zürcher Nachrichten vom 17. August 1936 Schweiz - Ungarn

1936 08 12 SUI GER Fhb OL Berlin Studer Faes

12.8.1936 Schweiz - Deutschland 6:16 (3:9), Angriff der Deutschen - Robert Studer (STV Bern) und Rolf Faes (SC Rotweiss Basel) sind distanziert.

Trainer Fritz Müllener, Schiedsrichter Wesseln AUT

Der Bund vom 13. August 1936

1936 46 Handball Band 1 006 2

12.8.1936 Schweiz - Deutschland 6:16 (3:9), Der deutsche Sturmführer KLINGLER zieht vier Schweizer an: Burkhard Gantenbein (Grasshoppers), Studer Robert (STV Bern), Herkenrath Erland Franz (Grasshoppers) und Faes Rolf (SC Rotweiss Basel).

Trainer Fritz Müllener, Schiedsrichter Wesseln AUT

1936 08 07 SUI ROU OL Berlin

7.8.1936 Schweiz - Rumänien 8:6 (5:2), Berlin Lochowdamm (BSV-Platz), Nationaltrainer Fritz Müllener

Kader:
Schmid Eduard Edy (Grasshoppers), Herkenrath Erland Franz (Grasshoppers), Schmitt Erich (Grasshoppers), Faes Rolf (SC Rotweiss Basel), Streib Max (ATV Basel), Studer Robert (STV Bern), Wirz Rudolf (ATV Basel), Mischon Georg (BTV Bern), Hufschmid Ernst (ATV Basel), Hufschmid Willy (ATV Basel), Seiterle Eugen (Grasshoppers), Bloesch Max (STV Solothurn) Ersatz, Scheurmann Werner (Grasshoppers) Ersatz, Schäfer Willy (STV Bern) Ersatz, Gysi Willy (ATV Basel) Ersatz im Tor, Meyer Werner (ATV Basel) Ersatz, Gantenbein Burkhard Ersatz.

Torschützen: Mischon 3, Seiterle 2, Hufschmid E., Hufschmid W., Wirz je 1

Die Olympischen Spiele 1936 in Zahlen

Vorrunde, Gruppe l: Deutschland - Ungarn 22:0, Ungarn - USA 7:2, Deutschland - USA 29:1.

Gruppe2: Schweiz - Rumänien 8:6, Schweiz - Österreich 3:14, Österreich - Rumänien 18:3.

Finalrunde: Deutschland – Ungarn 19:6, Österreich - Schweiz 11:6, Österreich - Ungarn 11:7, Deutschland - Schweiz 16:6, Schweiz - Ungarn 10:5, Deutschland - Österreich 10:6.

Schlussrangliste: 1. Deutschland, 2. Österreich, 3. Schweiz, 4. Ungarn.

Spiel um den 5./6. Platz: Rumänien - USA 10:3.

1936 08 14 Olympiade in Berlin

Siegerehrung an den Olympischen Spielen von Berlin. Rechts die Schweizer


Zum Seitenanfang