Fédération Suisse de Handball
de  |fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home /

Fédération Suisse de Handball



Liveticker
Livestreams
master cup
SPAR BonusCard
Handball @ Mobile
ecosport.ch
 SHV-Informationen alle News 
 
23.05.2016
Minihandball-Festival: Grossartiges Wochenende in Emmen

Über 1100 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren haben sich an diesem Wochenende zum grössten Handball-Festival der Schweiz getroffen. Handball Emmen, das den Grossanlass organisiert hat, freute sich über viele lachende Gesichter, sonniges Wetter und spannende, verletzungsfreie Spiele.

130 Teams und über 1100 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren kamen an diesem Wochenende aus der ganzen Schweiz in die Zentralschweiz um sich in den Sportarten Mini-Handball, Mini-Streethandball und Mini-Beachhandball zu messen. Dank der sehr guten Infrastruktur in der Gemeinde Emmen, den über 250 freiwilligen Helferinnen und Helfern, den grosszügigen Sponsoren und dem tollen sonnigen Wetter konnte diese Herausforderung mit Bravour gemeistert werden.

OK-Präsident Franz Wolfisberg zieht ein durchwegs positives Fazit: «Die Stimmung, das sonnige Wetter, die vielen spektakulären Tore und ein tolles Rahmenprogramm haben uns ein einzigartiges Wochenende beschert. Trotz der immensen Arbeit im Vorfeld sind wir glücklich über den reibungslosen Ablauf und die vielen lachenden Kindergesichter. Wir werden uns bestimmt noch sehr lange an diesen Anlass erinnern.» Erfreulicherweise gab es an diesem Wochenende keine gravierenden Verletzungen. Gespielt wurde in den Sporthallen Rossmoos und Gersag und auf dem Beachareal Mooshüsli.

Neben dem Handball-Turnier bot Handball Emmen ein attraktives Rahmenprogramm. Die Kinder konnten die Geschwindigkeit ihrer Würfe messen, bei Stafetten ihre Geschicklichkeit testen, ihre Treffsicherheit beim Torwandschiessen, der «Mohrenkopfschleuder» oder der «Fallbank» beweisen, sich auf einer Hüpfburg austoben oder diverse Spiele aus der «Spielkiste» ausprobieren. 

Handballstars zu Besuch in Emmen
Hoher Besuch bot sich den Kids am Samstag und am Sonntag. Gegen Andi Portmann (HC Kriens-Luzern) und Laura Innes (LK Zug) konnten die Kids am Samstag Ihre Penalty-Tricks üben. Am Sonntag fand zudem ein Spiel der Swiss Old Stars gegen eine Emmer Auswahl statt. Insgesamt standen mehr als 600 Länderspiele (A-Nationalmannschaft) auf dem Spielfeld.

Minihandball-Festival 2017 in Basel
Zum 150-jährigen Bestehen des TV Kaufleute Basel organisiert der Verein das nächste Festival. Dieses findet am 20./21. Mai 2017 in den Anlagen des Gymnasiums Bäumlihof in Basel statt.

Partager:

Source: OK Minihandball-Festival 2016

Ein Fest für alle
Am Wochenende ging in Emmen das Minihandball-Festival über die Bühne. Dabei waren über 1100 Kinder im Alter von sieben bis elf Jahren aus der ganzen Schweiz.
19.05.2016
DIE SPONO EAGLES SIND SCHWEIZER MEISTER

Die Spono Eagles sind zum vierten Mal in ihrer Vereinsgeschichte und zum ersten Mal seit 2006 Schweizer Meister. Die Nottwilerinnen gewannen im Playoff-Final der SPAR Premium League auch die zweite Partie gegen den LC Brühl St. Gallen vor eigenem Anhang mit 26:21 (12:11) und entschieden die Serie mit 2:0 für sich. Der «Playoff-Fluch» ist damit Vergangenheit.

Die Mannschaft von Trainer Urs Mühlethaler wurde ihrer Favoritenrolle in der Finalserie eindrücklich gerecht. Nach dem erzitterten, aber verdienten Auswärtssieg vom Samstag in St. Gallen liessen die Nottwilerinnen am Donnerstag vor 1300 Fans im heimischem SPZ nichts anbrennen. Der LC Brühl führte zwar nach 35 Minuten noch mit 14:13, doch dann schaffte Spono mit fünf Toren innert vier Minuten (!) die Wende zum 18:14 und damit die entscheidende Differenz. Diesen Vorteil liess sich die Equipe vom Sempachersee in der letzten Viertelstunde nicht mehr nehmen. Topskorerin Lisa Frey trumpfte vor dem begeisterten Publikum mit zehn Toren gross auf.

Der Meistertitel der Spono Eagles, der vierte nach 2000, 2001 und 2006, kam verdientermassen zustande – vor allem, wenn das vergangene Jahrzehnt als Grundlage hergenommen wird. Die enorm konstanten Nottwilerinnen standen seit 2007 zum neunten Mal im Playoff-Final und beendeten nun nach acht Final-Niederlage in Folge eine schier unglaubliche Serie. Für die Saison 2015/16 formten die Verantwortlichen um Trainer Urs Mühlethaler eine Mannschaft, die individuell sehr gut besetzt war und mit Ivana Ljubas, die in der Weihnachtspause aus Slowenien nach Nottwil kam, die vielleicht entscheidende Verstärkung erhielt. Wie Spono schliesslich in den Finalspielen mit dem Druck umging, war bemerkenswert.

Der LC Brühl, der in den vergangenen Monaten viel aus seinen Möglichkeiten gemacht hatte und seine starke Saison vor knapp zwei Wochen in Sursee mit dem Cupsieg krönte, musste dem Favoriten am Ende trotz grossem Kampf den Vortritt lassen.
 


 
SPAR Premium League, Playoff-Final

Spono Eagles – LC Brühl St. Gallen 26:21 (12:11)
SPZ, Nottwil – 1300 Zuschauer (ausverkauft) – Sr. Bär/Süess.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Spono; 2mal 2 Minuten gegen Brühl.
Spono: Huber/Aegerter/Troxler; Lisa Frey (10/3), Ramseier, Matter (3), Egli, Hodel (1), Furrer (5), Arnet (5), Wyder, Noëlle Frey, Willimann, Ljubas (2).
Brühl: Brodd Björklund/Dokovic; Özcelik (1), Koslowski, Mustafoska (2), Vulovic, Savic, Fink, Fudge (6), Schlachter (1), Oberli (1), Haag (1), Kündig (3), Bösch (6/2).
Bemerkungen: Brühl ohne Wenger und Ussia (beide verletzt). Aegerter hält Penalty von Bösch (60./26:21).

Partager:

Source: Marco Ellenberger | Bild: Alexander Wagner (FOTO WAGNER).

Dem Druck standgehalten
Die Spono Eagles gewinnen vor 1300 Zuschauern in Nottwil auch das zweite Spiel des Playoff-Finals gegen den LC Brühl und sind zum vierten Mal Schweizer Meister.
19.05.2016
Das VSG weist den Rekurs des HSC Suhr Aarau ab

Das Verbandsportgericht (VSG) des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) hat den Rekurs des HSC Suhr Aarau gegen den Entscheid der Nationalen Disziplinarkommission (NDK), das NLB-Spiel vom 30. April gegen den TV Endingen zu wiederholen, am Donnerstag abgewiesen. Damit wird die Begegnung am kommenden Samstag, 21. Mai, in Siggenthal wiederholt.

Die Barrage zwischen dem Zweiten der NLB und dem Zweitletzten der NLA (TSV Fortitudo Gossau) findet in der darauffolgenden Woche statt: Das Hinspiel am Dienstag, 24. Mai, beim NLB-Vertreter – das Rückspiel am Donnerstag, 26. Mai, in Gossau.

Der TV Endingen hatte am 30. April Protest gegen die Wertung des NLB-Spiels gegen den HSC Suhr Aarau (29:29) eingelegt, weil die Zeitmessung in der Schlussphase nicht korrekt erfolgt sei. Nachdem die NDK aus formellen Gründen zunächst nicht auf den Protest eingetreten war, entschied das VSG nach dem Rekurs des TV Endingen in zweiter Instanz, dass die NDK auf den Protest einzutreten und diesen inhaltlich zu behandeln habe. Die NDK kam in der Folge zum Schluss, dass der Protest des TV Endingen gutzuheissen und das Spiel zu wiederholen sei. Diesen Entscheid hat der HSC Suhr Aarau beim VSG angefochten – das VSG bestätigte mit dem heutigen Entscheid jedoch das Urteil der ersten Instanz.

 

Partager:

Source: Marco Ellenberger

Rekurs abgewiesen
Das Verbandssportgericht (VSG) hat den Rekurs des HSC Suhr Aarau abgewiesen. Damit wird das NLB-Spiel zwischen Endingen und dem HSC am Samstag wiederholt.
19.05.2016
Nationalmannschaft Frauen: Aufgebot für die Juni-Spiele

Die Schweizer Frauen treffen Anfang Juni zum Abschluss der EM-Qualifikation auf Deutschland und Frankreich. Nationaltrainer Jesper Holmris hat für die Partien in St. Gallen und Beauvais (Fr) total 15 Spielerinnen aufgeboten. Es werden die letzten Länderspiele von Nicole Dinkel und Rahel Furrer.

Die Schweizerinnen müssen auch in diesem Lehrgang weiterhin auf die verletzte Torhüterin Celia Schneider verzichten. Dafür wird Sladana Dokovic vom LC Brühl in ihrer Heimhalle zum Debüt in der Nationalmannschaft kommen; sie ersetzt Tamara Aegerter, die von Nationaltrainer Jesper Holmris im Aufgebot nicht berücksichtigt wurde. Ebenfalls figuriert Rückraumspielerin Chantal Wick erstmals im Aufgebot der SHV-Auswahl. Ansonsten setzt sich das Kader gleich zusammen schon im März. Die drei Routiniers Karin Weigelt (111 Länderspiele), Nicole Dinkel (110) und Manuela Brütsch (107) führen ein junges Team an, das sein Potenzial mehrfach unter Beweis gestellt hat.

Für Nicole Dinkel und Rahel Furrer werden die Spiele gegen Deutschland und Frankreich die letzten im Dress der SHV-Auswahl. Sie beide werden ihre Karriere im Sommer beenden. Der Vorverkauf für das Heimspiel vom Mittwoch, 1. Juni, in St. Gallen läuft weiterhin bei Ticketcorner.
 



Nationalmannschaft Frauen
Aufgebot für die EM-Qualifikations-Spiele vom 1. und 4. Juni 2016


Manuela Brütsch (107 Länderspiele/0 Tore, HSG Bad Wildungen/D)
Nicole Dinkel (110/440, TusSies Metzingen/D)
Sladana Dokovic (0/0, LC Brühl St. Gallen)
Lisa Frey (36/81, Spono Eagles Nottwil)
Noëlle Frey (39/73, Spono Eagles Nottwil)
Rahel Furrer (29/60, Spono Eagles Nottwil)
Stephanie Haag* (48/61, LC Brühl St. Gallen)
Xenia Hodel (6/14, Spono Eagles Nottwil)
Seline Ineichen (32/15, NSU Neckarsulmer Sport-Union/D)
Kerstin Kündig (38/54, LC Brühl St. Gallen)
Jenny Murer (7/12, Yellow Winterthur)
Zerin Özcelik (3/0, LC Brühl St. Gallen)
Sibylle Scherer (35/78, LK Zug)
Karin Weigelt (111/341, Vipers Kristiansand/No)
Chantal Wick (0/0, GC Amicitia Zürich)

* = aufgrund des Studiums nur bis und mit Heimspiel gegen Deutschland vom 1. Juni.
 


 
EM-Qualifikation Frauen

Schweiz – Deutschland
Mittwoch, 1. Juni, 19.00 Uhr, Kreuzbleiche, St. Gallen

Frankreich – Schweiz
Samstag, 4. Juni, 20.00 Uhr, Beauvais (Frankreich)

Partager:

Source: Marco Ellenberger

Zwei Debütantinnen
Nationaltrainer Jesper Holmris hat für die Länderspiele von Anfang Juni total 15 Spielerinnen nominiert. Erstmals dabei sind Sladana Dokovic und Chantal Wick.
19.05.2016
Nachlese Orientierung Handballförderung SHV

Zwischen dem 25. April und 9. Mai hat der Ressortleiter Handballförderung, Daniel Willi, die Vereine der sieben Regionalverbände über die zukünftige Ausrichtung der Handballförderung des SHV orientiert. Die PP-Präsentation steht nun als PDF für alle zur freien Verwendung.

Documents:
Orientierung Handballförderung SHV3.0 MByte

Partager:

Source: Nadja von Büren

19.05.2016
Spielbetrieb: Infos zu Sonderbewilligungen und Sanktionen

Der Strategische Ausschuss Spielbetrieb und Schiedsrichter (SPuSR) hat an seiner Sitzung vom Mittwoch entschieden, eine Anpassung der Weisungen zum Thema Sonderbewilligungen vorzunehmen. Demnach dürfen für die Saison 2016/17 auch in den Promotionsligen der Kategorien FU18 und MU19 Sonderbewilligungen für zu alte Spielerinnen oder Spieler eingereicht werden. Das war ursprünglich nur für die Kategorien bis FU16 und MU17 vorgesehen. Mannschaften, die Spielerinnen und Spieler mit Sonderbewilligungen einsetzen, sind nicht berechtigt, in die Inter-Klasse aufzusteigen.

Ausserdem wurden die im Wettspielreglement (WR) und Rechtpflegereglement (RPR) festgehaltenen Sanktionen für Mannschaftsrückzüge präzisiert. Diese waren in einem allgemein gültigen Rahmen definiert, was zu Unsicherheiten führte – beispielsweise mit der Frage, ob bei einem Rückzug einer U13-Equipe die gleichen Tarife angewandt werden wie beim Rückzug einer NLA-Mannschaft. Es kann heute festgehalten werden, dass eine Sanktion immer unter Berücksichtigung der Spielklasse erfolgt und ins Verhältnis zu den Mannschaftsgebühren gestellt wird. Für Teams der 2. Liga und tiefer werden zudem die bisherigen durchschnittlichen Tarife der Regionalverbände berücksichtigt.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

17.05.2016
Minihandball-Festival am Wochenende in Emmen

Am kommenden Wochenende vom 21. und 22 Mai werden in Emmen gegen 1’500 Kinder aus der ganzen Schweiz zum Minihandball-Festival 2016 erwartet. Die Spielerinnen und Spieler messen sich in den Spielarten Mini-Handball, Mini-Streethandball und Mini-Beachhandball.

Mit diesem Festival soll den Kindern die Freude an der sportlichen Betätigung vermittelt und der Handballsport als sinnvolle Freizeitbeschäftigung näher gebracht werden. Ausserdem bieten die Organisatoren ein reichhaltiges Rahmenprogramm mit zahlreichen Highlights: Unter anderem ein Auftritt der Swiss Old Stars am Sonntag oder ein Penaltysschiessen mit nationalen Torhüter-Grössen am Samstag. Alle Informationen in den angefügten Dokumenten.
 

Documents:
Minihandball-Festival 2016: Das Programm246 KByte
Minihandball-Festival 2016: Turnier-Informationen230 KByte

Partager:

Source: www.minihandballfestival2016.ch

Mini-Festival in Emmen
Am kommenden Wochenende findet in Emmen das Minihandball-Festival 2016
statt. Die Organisatoren erwarten gegen 1500 Kinder aus der ganzen Schweiz.
14.05.2016
Die NDK heisst den Protest des TV Endingen gut

Die Nationale Disziplinarkommission (NDK) des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) hat mit Entscheid vom 13. Mai den Protest des TV Endingen gegen die Wertung des Spiels vom 30. April gegen den HSC Suhr Aarau (29:29) gutgeheissen und ein Wiederholungsspiel angeordnet.

Die NDK stellte fest, dass ab der Spielzeit von 59:54 die Matchuhr während vier Sekunden lief, obwohl das Spiel von den Schiedsrichtern nicht freigegeben worden war. Der vom TV Endingen mit seinem Protest angefochtene Entscheid der Schiedsrichter, das Spiel nach der Disqualifikation eines HSC-Spielers bei einer Spielzeit von 59:58 fortzusetzen, war deshalb klar falsch. Die NDK kam zum Schluss, dass es sich bei diesem Entscheid um einen indirekten und damit anfechtbaren Tatsachenentscheid handelt. Dies deshalb, weil ihn die Schiedsrichter weitgehend gestützt auf die Angaben des Delegierten und des Zeitnehmers gefällt haben.

Gemäss NDK war der Fehler von wesentlichem Einfluss auf den Spielverlauf, weil der TV Endingen bei korrekter Zeitmessung mit grosser Wahrscheinlichkeit zu einer klaren Torgelegenheit gekommen wäre und die Möglichkeit zum Siegtreffer gehabt hätte, zumal er mit sieben gegen vier Feldspielern angreifen konnte. In den tatsächlich nur noch gespielten zwei Sekunden war dagegen nur noch ein Pass und ein vorhersehbarer Wurf möglich.

Der Entscheid der NDK wurde den Parteien am 14. Mai zugestellt. Er kann mit Rekurs beim Verbandssportgericht (VSG) angefochten werden. Die Rechtsmittelfrist läuft bis am Dienstag, 17. Mai 2016.

Partager:

Source: NDK / Marco Ellenberger

Protest gutgeheissen
Die Nationale Disziplinarkommission hat den Protest des TV Endingen gutgeheissen und ein Wiederholungsspiel angeordnet. Die Rekursfrist läuft bis am Dienstag.
13.05.2016
Eddy Theiler leitet die SRO bis zum Zentralkurs

Nach dem Tod von Urs Maibach übernimmt Eddy Theiler vorläufig und bis zum Zentralkurs vom 20. August in Hitzkirch die Leitung der Schiedsrichter-Organisation (SRO) des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV). Nach dem Zentralkurs wird die heutige SRO im Rahmen der Verbands-Umstruktierung («Struktur 2020») aufgelöst und durch die Abteilung Schiedsrichter (ASR) ersetzt.

Urs Maibach, der Leiter der SRO und der designierte Leiter der neuen Abteilung Schiedsrichter, verlor in der vergangenen Woche bei einem tragischen Unfall mit dem Gleitschirm sein Leben.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

11.05.2016
Grossfeldcup 2016: Die Teilnehmer stehen fest

Für den Grossfeldcup haben sich bisher total 13 Mannschaften angemeldet. Die Vorrunde wird im Juni in drei Turnieren ausgetragen – die Spielorte sind Kreuzlingen und Winterthur. Das Finalturnier findet am Sonntag, 3. Juli, ebenfalls in Winterthur statt. Eine nachträgliche Meldung von Mannschaften ist bis spätestens am Sonntag, 22. Mai, möglich.
 

 



Grossfeldcup 2016

Sonntag, 5. Juni, in Kreuzlingen
HC Kreuzlingen-Romanshorn
Dynamo Stäfa Lakers
SV Lägern Wettingen
TV Unterstrass
 
Samstag, 18. Juni, in Winterthur
Pfadi Winterthur
Seen Tigers Winterthur
Yellow Winterthur SPL
HC Bruggen
Borba Luzern
 
Sonntag, 19. Juni, in Winterthur
Pfadi Winterthur
TV Appenzell
HC Neftenbach
HC Rüti-Rapperswil-Jona
 
Sonntag, 3. Juli, in Winterthur
Finalturnier

 

Partager:

Source: Marco Ellenberger

 
 SHV-Kalender
 
DateManifestationLieu
29.05.16U13-SchweizermeisterschaftGoEasy Arena, Siggenthal
01.06.16, 19:00EM-Qualifikation Frauen: Schweiz - DeutschlandKreuzbleiche, St. Gallen
04.06.16, 20:00EM-Qualifikation Frauen: Frankreich - SchweizElispace, Beauvais (FRA)
11.06.16U18-Junioren: Schweiz – PolenSportzentrum, Herisau
11.06. - 12.06.16Schulhandball-SchweizermeisterschaftKrauerhalle, Kriens
12.06.16U18-Junioren: Schweiz – PolenSportzentrum, Herisau
24.06. - 26.06.16Airport-Trophy: Vierländerturnier U20-JuniorenRuebisbachhalle, Kloten
25.06. - 26.06.16SHV-AnimationssymposiumGoEasy Arena, Siggenthal
16.07.16, 16:00U20-Junioren: Schweiz – KroatienBBC Arena, Schaffhausen
17.07.16, 10:00U20-Junioren: Schweiz – KroatienBBC Arena, Schaffhausen
04.09.16Indoor Sports Supercup (Handball)Saalsporthalle, Zürich
17.09.16Ordentliche SHV-MitgliederversammlungStadttheater, Olten
03.10. - 09.10.16A-Nati Frauen: Lehrgang & 2 WM 2017 Qualifikationsspielenoch unbekannt
 
Partenaires
Fournisseurs
Partenaires médias
Indoor Sports
Organisations
Protecteurs
Fédérations

International Handball Federation

web by zynex | hosting by ssn Schweizerischer Handball-Verband, Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Rechtliches