Fédération Suisse de Handball
de  |fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home /

Fédération Suisse de Handball



Liveticker
Livestreams
master cup
 Informations de la FSH Toutes les informations 
 
23.08.2017
EHF-Aufgebote für Beat Nagel und Stephan Vitzthum

Die beiden Schweizer Delegierten Beat Nagel und Stephan Vitzthum wurden von der Europäischen Handball Föderation (EHF) für Einsätze in der ersten Qualifikationsrunde des EHF Cups der Männer aufgeboten. Stephan Vitzthum überwacht am 1. und 2. September in Portugal die beiden Partien zwischen Benfica Lissabon und Dinamo Pancevo (SRB), Beat Nagel überwacht am 9. September in Vorarlberg das rein österreichische Duell zwischen Bregenz und Westwien.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

18.08.2017
SPAR verlängert und erweitert sein Engagement bis 2019

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) und die SPAR Handels AG verlängern die seit 2012 bestehende Zusammenarbeit um zwei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 2018/19. Neben den bereits bestehenden Namensrechten für die SPAR Premium League (SPL) wird die Detailhandelskette zukünftig auch als offizieller Presenter der Frauen-Nationalmannschaften agieren und via BonusCard in allen Vereinen den Nachwuchs unterstützen.

Mit der Vertragsverlängerung und der Erweiterung der bestehenden Zusammenarbeit mit dem SHV erhält SPAR neben der Plattform bei der Frauen-Nationalmannschaft auch Präsentationsrechte bei den Nachwuchs-Nationalteams der Juniorinnen, am Schweizer Cupfinal der Frauen sowie in der Handballförderung. Zudem werden zukünftig alle Vereine des SHV von der Cash-Back Aktion im Rahmen der «Handball BonusCard» profitieren.

Damit setzt SPAR neben dem Engagement für Frauen auch weiterhin bewusst auf den Nachwuchs. «Mit der 'Handball BonusCard' haben wir in der Vergangenheit bereits einen markanten Betrag in die Jugend investiert. Mit der Ausweitung der Aktion können nun mehr als 200 Vereine die BonusCard nutzen und bei SPAR- und TopCC-Einkäufen wertvolle Bonuspunkte für die ihre eigene Nachwuchsförderung sammeln», sagt Karin Locher von SPAR.

«Die Verlängerung und Ausweitung der Kooperation mit SPAR bestätigt den mit der Saison 2016/17 eingeschlagenen Weg der Reorganisation und Zentralisierung aller Aufgaben und Dienstleistungen im Schweizerischen Handball-Verband und freut uns sehr», sagt Jürgen Krucker, Geschäftsführer des SHV.

Auch Sabrina Marty, Präsidentin der SPAR Premium League, ist über die Fortsetzung glücklich. «Ich freue mich riesig, dass die gute Zusammenarbeit, die wir in der Vergangenheit aufgebaut haben, fortgesetzt wird. Die SPAR Premium League hat sich als Begriff etabliert und wir schätzen es sehr, dass wir gemeinsam mit SPAR auf Kontinuität setzen können. Zudem ist es schön, dass über die Liga hinaus sogar eine Ausweitung vereinbart werden konnte. Das ist eine fantastische Nachricht für den Frauenhandball.»

Dieses Engagement kam durch die Vermittlung der Firma ISA International Sports Agency AG zustande und wird seit der Saison 2012 von ihr betreut und koordiniert. Christoph Schredt, Geschäftsführer der ISA, freut sich sehr über die weitere Vertragsverlängerung und ist überzeugt davon, dass mit der BonusCard-Integration sämtlicher Handball-Vereine in der Schweiz das Engagement von SPAR in der Zukunft einen noch grösseren Beitrag für den Handball in der Schweiz leisten kann.

Die Handball BonusCard: Bei Einkäufen in SPAR- und TopCC-Filialen fliesst ein Teil des Umsatzes in die Förderung des Handball-Nachwuchs. Am Ende der Saison erhält jeder Verein auf seinem getätigten Gesamtumsatz eine Rückvergütung von 2.5% (SPAR), beziehungsweise 1% (TopCC). Hierfür wird eine neue mobile Lösung so bald wie möglich zur Verfügung gestellt.
 


 
Bildlegende: SHV-Geschäftsführer Jürgen Krucker und Karin Locher, Marketing Leiterin SPAR, freuen sich über die Verlängerung der Partnerschaft um zwei weitere Saisons. (Bild: SPAR/SHV).
 

Documents:
Foto zur Vertragsverlängerung: Download in Druckqualität8.2 MByte

Partager:

Source: Marco Ellenberger

Zusammen stark
Der SHV und SPAR verlängern ihre Zusammenarbeit um zwei weitere Jahre bis 2019. Der Detailhändler ist neu auch offizieller Presenter der Frauen-Nationalmannschaften.
18.08.2017
Liveticker: Vereinfachter Prozess – kein Drucker mehr nötig

Immer aktuell über die Zwischenstände, die Resultate und die Statistiken deines Clubs informiert sein? Der Liveticker des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) macht es möglich. Ab der neuen Saison ist der Prozess für die Anwender in der Halle noch einfacher: Es braucht keinen Drucker mehr – die Spielberichte (und vor allem die Bestätigungen durch Schiedsrichter und Delegierte) werden nur noch direkt via System übermittelt. Das macht die Nutzung des Livetickers insbesondere für Vereine mit mehreren Hallen oder für kleine Vereine mit wenigen Heimspielen deutlich komfortabler.

Selbstverständlich können aus dem Liveticker auch weiterhin hilfreiche Dokumente wie ein Arbeitsblatt für Medienschaffende mit den Aufstellungen (vor dem Spiel) oder eine komplette Statistik-Übersicht beider Mannschaften (nach dem Spiel) generiert und bei Bedarf gedruckt werden.

Die Nutzung des Livetickers steht allen Schweizer Handball-Vereinen offen. Die Lizenzgebühr pro Saison beträgt 300 Franken (exkl. MwSt.). Auch ein schrittweiser Einstieg während der laufenden Saison ist möglich. Das Ressort Spielbetrieb und Schiedsrichter steht für Fragen, Anmeldungen und Unterstützung gerne zur Verfügung: spusr@handball.ch.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

Holt euch den Liveticker!
Der Liveticker des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) steht allen Vereinen offen. Ab der neuen Saison mit noch einfacherem Prozess und ohne Drucker.
15.08.2017
Mobiliar #teamfotochallenge: Mitmachen und 5000 Franken gewinnen!

Die Mobiliar, Presenter des SHV, lanciert per sofort für alle Teams aller Ligen, welche dem SHV angehören, die #teamfotochallenge. Was ihr dafür tun müsst? Macht ein originelles Teamfoto – darauf muss mindestens einmal ein Handball ersichtlich sein – und postet es mit dem Hashtag #teamfotochallenge und dem Tag @diemobiliar auf Instagram oder Facebook (alternativ könnt ihr es auf mobiliar.ch/teamfotochallenge hochladen). Wir drücken die Daumen, dass ihr zu den glücklichen Gewinnern gehört.

Das Siegerteam erhält einen Barbetrag von 5000 Franken, während es für den Zweitplatzierten 2000 Franken und für den Drittplatzierten 500 Franken zu gewinnen gibt. Der Wettbewerb läuft bis am 31. Oktober 2017. Die Gewinner werden anschliessend benachrichtigt. Bitte bewahrt das Foto bis am 1. November mit einer Datenqualität von mindestens 1 MB auf. Mehr Infos sowie die Teilnahmebedingungen findet ihr hier unter dem unteren Link.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

#teamfotochallenge
Die Mobiliar, offizieller Presenter des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV), lanciert die #teamfotochallenge. Mitmachen und bis zu 5000 Franken gewinnen!
14.08.2017
Die CONCORDIA lanciert das Handball-Tippspiel

Ende August startet die Saison 2017/18. Für die neue Spielzeit hat sich die SHV-Partnerin CONCORDIA etwas ganz Spezielles für die Communitiy einfallen lassen: Ein Handball-Tippspiel, bei dem auf die Spiele der NLA und der SPL1 getippt wird. Dabei gibt es für Vereine und für Einzelpersonen attraktive Preise im Gesamtwert von über 12'000 Franken zu gewinnen.

Besonders attraktiv sind die Vereinspreise. Ende Saison werden zwei Preise vergeben: Der beste Verein (gerechnet werden die fünf besten Spieler pro Verein) erhält 3'000 Franken für die Vereinskasse, und für den Verein mit den meisten Mitspielern wird ein Trainingstag mit einem Spitzentrainer organisiert. Wie funktionierts? Vereinsmitglieder, aber auch Fans, Verwandte und Bekannte können sich bei der Anmeldung unter eurem Vereinsnamen anmelden und spielen so automatisch für den jeweiligen Verein. Bitte achtet auf einen einheitlichen Vereinsnamen.

Natürlich kann auch jeder einzelne Spieler tolle Preise gewinnen. Die zehn besten Einzelspieler erhalten Ende Jahr die Hauptpreise. Wer den Einstieg verpasst hat oder bis dahin kein Glück hatte, erhält im neuen Jahr eine zweite Chance: Nach Weihnachten werden alle Punkte der Einzelspieler auf Null gesetzt und das Spiel startet von neuem. Am Ende der Saison werden erneut die zehn Besten mit grosszügigen Preisen belohnt. Als 1. Preis gibt es zwei Mal die Chance auf einen Reisegutschein von Travelclub im Wert von 2'000 Franken – und auch die weiteren neun Preise lassen sich sehen.

So geht's: Einfach auf handball.tipp-spiel.ch anmelden und auf die Resultate der SPL1 Frauen- und der NLA Männer-Spiele tippen. Die CONCORDIA wünscht allen viel Glück beim Tippen!

Partager:

Source: CONCORDIA

Tippen und Gewinnen
Die CONCORDIA lanciert das Handball-Tippspiel: Ab sofort auf alle Spiele der NLA der Männer sowie der SPL1 der Frauen tippen und dabei attraktive Preise gewinnen.
14.08.2017
Felix Rätz als Technischer Delegierter am Super Globe in Katar

Vom 23. bis 29. August wird in Katar die Weltmeisterschaft für Vereinsmannschaften, der Super Globe, ausgetragen. Acht Vereine von fünf Kontinenten – von Titelverteidiger Füchse Berlin über Champions League-Sieger Vardar Skopje bis hin zum "Oceania Champions Cup" Gewinner Sydney University – spielen um den Titel. Mittendrin ist auch ein Schweizer: Felix Rätz wurde von der Internationalen Handball Föderation (IHF) als Technischer Delegierter aufgeboten.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

13.08.2017
SHV-Geschäftsstelle am Dienstag wegen Feiertag geschlossen

Die Geschäftsstelle des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) in Olten bleibt am Dienstag, 15. August, aufgrund eines kantonalen Feiertags (Maria Himmelfahrt) geschlossen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SHV sind gerne bis Montagabend oder ab Mittwoch wieder für euch da.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

11.08.2017
Marketing und Events: Marco Muccione bleibt beim SHV

Marco Muccione, der das Ressort Marketing und Events auf der Geschäftsstelle in Olten seit Januar als Praktikant unterstützt hat, ist seit dem 1. Juli 2017 mit einer Festanstellung beim Schweizerischen Handball-Verband (SHV) eingebunden. Der 25-jährige Ostschweizer verstärkt damit auch künftig und definitiv das Ressort Marketing und Events. Der SHV wünscht Marco Muccione weiterhin viel Freude und Zufriedenheit bei seiner Arbeit.
 

Marco Muccione. (Bild: SHV)

      
Partager:

Source: Marco Ellenberger

09.08.2017
Heimspiel gegen Norwegen: Holt euch jetzt die besten Plätze!

Die Schweizer Frauen-Nationalmannschaft trifft am Sonntag, 1. Oktober, in Olten im Rahmen der EM-Qualifikation auf Welt- und Europameister Norwegen. Ab sofort sind Tickets für das Handball-Highlight im Herbst verfügbar. Bei Ticketcorner gibt es Sitzplätze in zwei Kategorien (40 Franken, 35 Franken) sowie Stehplätze (25 Franken). Kinder bis 12 Jahre profitieren von 50 Prozent, Jugendliche bis 16 Jahre von 30 Prozent Rabatt. Attraktive VIP-Tickets sind für 95 Franken erhältlich.

Ziel: Der Zuschauerrekord
Nach den Männern im vergangenen Herbst gegen Europameister Deutschland sind nun die Frauen an der Reihe: Ein Zuschauerrekord soll her. Die Bestmarke für ein Heimspiel der Schweizer Frauen-Nationalmannschaft datiert vom 22. März 2012 – damals sahen 1‘550 Fans die Begegnung mit Island (19:26) in der St. Galler Kreuzbleiche. Die Stadthalle Kleinholz in Olten hat für das Heimspiel gegen Norwegen vom 1. Oktober eine Kapazität von 2‘000 Zuschauern.

Teamtickets für die Vereine
Für das Heimspiel gegen Norwegen bietet der Schweizerische Handball-Verband (SHV) auch wieder die beliebten Teamtickets mit 50 Prozent Rabatt an. Der entsprechende Rabatt-Code wird sämtlichen Vereinen der Schweiz heute mit einem separaten Mail zugestellt. Aber aufgepasst: Das Kontingent an Teamtickets ist beschränkt. Holt euch darum schon früh die besten Plätze.
 


 
EM-Qualifikation Frauen

Schweiz – Norwegen
Sonntag, 1. Oktober, 17 Uhr, Stadthalle Kleinholz, Olten

Partager:

Source: Marco Ellenberger

Der Vorverkauf läuft
Welt- und Europameister Norwegen kommt am Sonntag, 1. Oktober, im Rahmen der EM-Qualifikation in die Stadthalle Olten. Ab heute gibt es Tickets bei Ticketcorner.
07.08.2017
Brunner/Salah für die Männer-EM in Kroatien vorselektiert

Das Schweizer Referee-Gespann Arthur Brunner und Morad Salah ist von der Europäischen Handball Föderation (EHF) für das Vorbereitungsseminar zur EM-Endrunde vom kommenden Januar in Kroatien aufgeboten worden. Ende August werden total 14 Schiedsrichter-Duos den Kurs in Wien absolvieren; zwölf dieser Paare werden danach für das Turnier nominiert.

Die EM-Endrunde findet vom 12. bis 28. Januar 2018 in den kroatischen Städten Split, Porec, Zagreb und Varazdin statt. Brunner/Salah arbitrierten im vergangenen Januar an der WM-Endrunde der Männer in Frankreich erstmals auf einem Nationenturnier der höchsten Stufe und überzeugten mit starken Leistungen.
 



Die 14 vorselektierten Referee-Duos

Andrei Gousko/Siarhei Repkin (BLR)
Matija Gubica/Boris Milosevic (CRO)
Vaclav Horacek/Jiri Novotny (CZE)
Martin Gjeding/Mads Hansen (DEN)
Oscar Raluy/Angel Sabroso (ESP)
Stevann Pichon/Laurent Reveret (FRA)
Lars Geipel/Marcus Helbig (GER)
Zigmars Sondors/Renars Licis (LAT)
Vaidas Mazeika/Mindaugas Gatelis (LTU)
Gjorgji Nachevski/Slave Nikolov (MKD)
Duarte Santos/Ricardo Fonseca (POR)
Sorin-Laurentiu Dinu/Constantin Din (ROU)
Jewgeni Zotin/Nikolai Wolodkow (RUS)
Arthur Brunner/Morad Salah (SUI)

Partager:

Source: Marco Ellenberger/EHF

 
Partenaires
web by zynex | hosting by ssn Fédération Suisse de Handball, Tannwaldstr. 2, Case postale 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Rechtliches