Fédération Suisse de Handball
de  |fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home /

Fédération Suisse de Handball



Liveticker
Livestreams
VAT

 Informations de la FSH Toutes les informations 
 
17.08.2018
NEUE WEBSITE AB DIENSTAG - NEWS-REDAKTION EINGESCHRÄNKT

Am kommenden Dienstag schaltet der Schweizerische Handball-Verband (SHV) seine neue Website auf. Sie vereint unter handball.ch wie bisher die Portale des Verbands, der Nationalmannschaften, der Swiss Handball League und der SPAR Premium League sowie das Matchcenter für die ganze Schweiz – aber natürlich in neuem Look und technisch auf dem neusten Stand.

Aufgrund des Datentransfers auf das neue Content Management System ist die News-Redaktion von Freitagmorgen bis Montagabend stark eingeschränkt. Es ist in dieser Zeit nicht möglich, eine aktuelle Berichterstattung zu gewährleisten. Dafür bitten wir um Verständnis.

Favoriten setzen im Matchcenter
Da die neue Website von allen Endgeräten optimal abgerufen werden kann, wird die bisherige Mobile-Website (m.handball.ch) abgeschaltet; die Besucher werden auf handball.ch/matchcenter umgeleitet. Neben der Möglichkeit, weiterhin Direktlinks zum Dashboard des Vereins zu beziehen (URL direkt aus dem Browser kopieren), können im Matchcenter neu auch Favoriten gesetzt werden, auf welche jederzeit direkt zugegriffen werden kann (Ligen, Vereine, Teams). Das Resultat kann vom Mannschaftsverantwortlichen weiterhin nach Spielschluss via Smartphone auf dem entsprechenden Spiel-Detail gemeldet werden.

Formulare und Abfragen im VAT
Im Zuge der Erstellung der neuen Website wurden die meisten Formulare und Daten-Abfragen ins Vereins-Admin-Tool (Intranet) verschoben. Damit kommt der SHV auch den Anforderungen bezüglich Datenschutz nach. Trainer oder Funktionäre finden die entsprechenden Formulare und Abfragen ab sofort unter vat.handball.ch. Für diese Plattform ist ein persönliches Login nötig, das von Funktionären auf der Einstiegsseite beantragt werden kann. Das betrifft sämtliche Stammdaten, Kontakte von Trainern oder Schiedsrichtern, Formulare und Abfragen für Lizenztrainer und Liveticker, etc.

Komplett neu wird auf der neuen Website die Menüführung. Sämtliche Inhalte des Verbands können ab 21. August über ein grosses «Monster-Menü» aufgerufen werden. Dazu kann innerhalb der Seiten auch jederzeit über einen Pfad am oberen Rand navigiert werden. Für Fragen und Rückmeldungen zur neuen Website steht ab Dienstag die Mailadresse web2018@handball.ch zur Verfügung.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

Neue Website ab Dienstag
Am Dienstag geht die neue Website des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) online. Die News-Redaktion ist darum von Freitag bis Montag stark eingeschränkt.
15.08.2018
Dominique Meier verstärkt das Team Handballförderung

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) erhält Verstärkung: Dominique Meier (32) unterstützt auf der Geschäftsstelle in Olten ab Donnerstag, 16. August, das Team Handballförderung mit einem 80-Prozent-Pensum. Der SHV heisst Dominique Meier herzlich willkommen und wünscht ihr einen guten Start sowie viel Zufriedenheit und Erfolg in ihrer neuen Aufgabe.

Partager:

Source: SHV

13.08.2018
Buache/Meyer und Rätz mit Aufgebot im EHF Cup

Die Europäische Handball Föderation (EHF) hat die Schiedsrichter André Philipp Buache und Marco Meyer sowie den Delegierten Felix Rätz für die 1. Qualifikationsrunde im EHF Cup nominiert. Buache/Meyer leiten am 2. September das Hinspiel zwischen dem FC Porto und AHC Potaissa Turda aus Rumänien. Felix Rätz überwacht am 9. September in Turda das Rückspiel der gleichen Begegnung.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

13.07.2018
Bestandene Trainer-Prüfung: Herzliche Gratulation!

Toni Kern (GC Amicitia Zürich) hat die Berufsprüfung Trainer Leistungssport mit eidg. Fachausweis erfolgreich absolviert. Der Schweizerische Handball-Verband gratuliert ganz herzlich und wünscht ihm weiterhin viel Freude und Begeisterung in der Ausübung seiner Trainertätigkeit.

Partager:

Source: Christian Müller

03.07.2018
SPORTADD ist ab sofort neuer Offizieller Supplier des SHV

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) rüstet seine Nationalmannschaften ab sofort und bis mindestens Ende Saison 2019/20 mit dem Handballharz INTENSE GRIP von SPORTADD aus. SPORTADD ist damit ab sofort Offizieller Supplier des SHV und exklusiver Harz-Lieferant sämtlicher Schweizer Handball-Nationalmannschaften.

Über SPORTADD
SPORTADD gehört zur Firmengruppe Sportpaint, ehemals Con-Sport. Seit vielen Jahren sind wir unter anderem spezialisiert auf Handball, Harz und Reinigungsprodukte. Neben INTENSE GRIP, einem natürlichen Handballharz für perfektes Ballhandling bieten wir mit INTENSE CLEAN eine Produktlinie für die Reinigung nach dem Spiel.

Unser professionelles know how steht für die Entwicklung innovativer Produkte. Mit INTENSE GRIP bieten wir den Zusatz den die Spieler benötigen um optimale sportliche Leistung abzurufen. Mit INTENSE CLEAN sorgen wir für die problemlose Reinigung nach dem Spiel.

 

Sportadd - Intense Grip from Sportadd on Vimeo.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

Offizieller Harz-Lieferant
SPORTADD mit seinem Produkt INTENSE GRIP ist ab sofort Offizieller Supplier des SHV und exklusiver Harz-Lieferant der Schweizer Handball-Nationalmannschaften.
03.07.2018
Intensiver Filmtag für den neuen Rahmentrainingsplan (RTP)

Am vergangenen Samstag hat der Schweizerische Handball-Verband (SHV) in Schaffhausen in Zusammenarbeit mit einem dreiköpfigen Team des Philippka-Verlags einen intensiven Filmtag für den neuen Rahmentrainigsplan (RTP) durchgeführt. Mit der U16-Nationalmannschaft der Frauen, der U18-Nationalmannschaft der Männer sowie den beiden Regionalauswahlen der Ostschweiz waren vier Demoteams vor Ort, die Sequenz für Sequenz gefilmt und fotografiert wurden. Entstanden sind 14'000 Fotos und rund vier Stunden Videomaterial.

Mit diesen Szenen werden die geforderten technischen und taktischen Grundlagen im neuen Online-Rahmentrainingsplan illustriert und erklärt. In einer ersten Etappe wird der SHV im kommenden Herbst einen ersten Teil des neuen Rahmentrainingsplans als neues Online-Tool aufschalten. Dieser ist die künftige Grundlage für die Ausbildung der Schweizer Handballerinnen und Handballer. Die Trainerausbildung baut selbstverständlich ebenfalls auf dieser Basis auf.

Partager:

Source: Christian Müller

14'000 Fotos
Am Samstag hat der SHV einen Filmtag für den neuen Rahmentrainingsplan (RTP) durchgeführt. Die erste Etappe steht ab Herbst in einem Online-Tool zur Verfügung.
25.06.2018
Felix Rätz als Technischer Delegierter an der U20-Frauen-WM

Felix Rätz, Mitglied der Abteilung Schiedsrichter (ASR) des Schweizerischen Handball-Verbands, wurde vom Handball-Weltverband IHF für die U20-Weltmeisterschaft der Frauen vom 1. bis 15. Juli aufgeboten. Er amtet an der Endrunde im ungarischen Debrecen als Technischer Delegierter. Insgesamt 24 Mannschaften spielen dort um den Titel.

Partager:

Source: Marco Ellenberger

21.06.2018
Gemeinsame EM-Kandidatur Dänemark/Schweiz ist gescheitert

In der Schweiz wird es vorerst keine zweite Handball-EM geben. Die gemeinsam mit Dänemark eingereichte Kandidatur ist am Kongress der Europäischen Handball Föderation (EHF) in Glasgow gescheitert. In der entscheidenden Abstimmung setzte sich Deutschland mit 27:19 Stimmen durch.

«Wir sind über den Ausgang natürlich enttäuscht», sagte SHV-Präsident Ulrich Rubeli. «Wir hatten gemeinsam mit Dänemark eine sehr wettbewerbsfähige Kandidatur, mit der wir auf sehr viel Wohlwollen gestossen sind. Aus der intensiven und guten Zusammenarbeit mit dem dänischen Verband und aus dem Bewerbungsprozess nehmen wir viel Positives mit. Das Scheitern in Glasgow bedeutet keinesfalls das Ende unserer Anstrengungen, um in absehbarer Zeit wieder eine Endrunde in der Schweiz auszurichten.»

Deutschland, das im nächsten Jahr in Zusammenarbeit mit Dänemark auch die WM ausrichtet, wird erstmals Gastgeber einer Handball-EM sein. Das kontinentale Turnier wird seit 1994 im Zwei-Jahres-Rhythmus durchgeführt. In zwei Jahren wird in Schweden, Norwegen und Österreich gespielt.

Ursprünglich hatten sich die Schweiz und Dänemark mit ihrer gemeinsamen Kandidatur für die Austragung der EM-Turniere von 2022 und von 2024 beworben. Vor Beginn der Abstimmung zogen die Vertreter der beiden Verbände jedoch ihre Bewerbung für 2022 zurück.

Zum Ausrichter der EM in vier Jahren wurden die ebenfalls gemeinsam kandidierenden Ungarn und Slowakei bestimmt. Die beiden Länder setzten sich bei der Wahl gegen Belgien/Spanien/Frankreich durch.

Partager:

Source: sda/SHV

Vorerst keine EM in der Schweiz
Die gemeinsame EM-Kandidatur Dänemark/Schweiz ist gescheitert. In der entscheidenden Abstimmung setzte sich Deutschland mit 27:19 Stimmen durch.
20.06.2018
Die ASR sucht eine/n QS-Bereichsverantwortliche/n (Breite Ost)

Die Abteilung Schiedsrichter (ASR) des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) sucht für die kommende Saison 2018/19 eine engagierte Persönlichkeit als Bereichsverantwortlichen in der Qualitätssicherung (QS) für die Breite Ost. Der Bereich ist verantwortlich für die Förderung der Schiedsrichter.

Geschätzter Zeitbedarf sind zwei bis vier Stunden pro Woche, Entschädigung gemäss dem Funktionärsreglement des SHV. Alle Informationen zur Funktion sind im angefügten Dokument zu finden. Bewerbungen sind an Beat Nagel, Leiter Qualitätssicherung, zu richten.

beat.nagel@handball.ch
+41 79 723 01 99
 

Documents:
ASR: Ausschreibung QS-Bereichsleiter Breite Ost84 KByte

Partager:

Source: Susi Erni

18.06.2018
Neue Cheftrainer für drei Regionalauswahlen der Frauen

Pünktlich zur Regionalauswahl-Sichtung in den sieben Regionen am letzten Wochenende haben drei neue Trainer mit ihrem Staff die Arbeit aufgenommen. In der Region Zürich konnte mit Christian Bienz ein Coach für die Frauen-RA gewonnen werden, der bereits als Regionalauswahl-Assistent bei den Männern viel Erfahrung gewinnen konnte.

Gleiches gilt für den neuen Mann an der Seitenlinie der Innerschweizer Frauen-RA: Urs Styger sammelte in den vergangenen fünf Jahren bereits Erfahrung bei den Männern an der Seite von Manuel Schnellmann und wagt nun den Schritt zum Cheftrainer.

In der aufstrebenden Region Aargau/Nordwestschweiz, ebenfalls im weiblichen Bereich, übernimmt mit Markus Widmer ein Mann mit viel Erfahrung im Trainerbildungssektor des Kantons Aargau das Zepter. Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) heisst alle die drei neuen Cheftrainer herzlich willkommen und wünscht viel Freude und Erfolg bei der Arbeit.

Die Neuen können in allen Regionen von der hervorragenden Arbeit ihrer Vorgänger profitieren. Mit Tobias Scheuteri (IHV) und Ferenc Panczel (ZHV) treten der Back to Back Champion und sein Finalwidersacher der letzten beiden Jahre ab. Die Region Aargau Plus/Nordwestschweiz weist noch nicht diese Resultate auf, aber hat nach einem Strukturwandel in den letzten Jahren mittlerweile die höchste Anzahl an Sichtungsteilnehmerinnen und besitzt somit grosses Potenzial den Anschluss an die traditionell starken Regionen Ost, IHV, ZHV herzustellen.

Den drei abtretenden Trainern, Annika Pettersson (AG+/NWS), Tobias Scheuteri (IHV) und Ferenc Panczel (ZHV) wünscht der SHV alles Gute im Privat- und Berufsalltag und bedankt sich ganz herzlich für die Arbeit der letzten Jahre.

Partager:

Source: Nico Peter

 
Partenaires
web by zynex | hosting by ssn Fédération Suisse de Handball, Tannwaldstr. 2, Case postale 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Datenschutz