Handball Suisse
de  |fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home / Médias /

Handball Suisse - archives

 
 
 
 


Liveticker
Livestreams
Mobiliar Topscorer
retour

03.03.2018
NLA: Bern Muri bezwingt die Kadetten, GC Amicitia den TV Endingen

Der BSV Bern Muri hat in der viertletzten Partie NLA-Finalrunde einen knappen Heimsieg gegen die Kadetten Schaffhausen gefeiert. Die Berner rangen den Titelverteidiger nach einem packenden Spiel mit mehreren Wendungen 27:26 (12:9) nieder. In der Abstiegsrunde gelang GC Amicitia im Duell mit dem Tabellenletzten TV Endingen der erhoffte Befreiungsschlag.

Der Jubel auf Seiten der Berner kannte nach dem Abpfiff keine Grenzen. Zum dritten Mal gelang dem Hauptstadt-Club in dieser Saison bereits ein Sieg gegen den Titelverteidiger, nachdem der BSV bereits in der Qualifikation (33:29) und im Cup-Halbfinal (26:20) die Oberhand behalten hatte. Die Gastgeber starteten furios in das Spiel und führten nach sechs Minuten mit 6:2 und legten in den folgenden Minuten auf 11:5 nach (21.). Nachdem der BSV Bern Muri zur Pause 12:9 geführt hatte, musste Luka Groff in der 32. Minute nach einer Schiedsrichterbeleidigung vorzeitig vom Feld.

In der Folge drehten die Gäste auf und gingen in der 37. Minute erstmals in Führung (13:12) und lagen im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte jeweils knapp in Führung. In der 55. Minute erhöhte Kadetten-Topscorer Gabor Csaszar auf drei Tore Vorsprung (25:22). Doch der BSV drehte die Partie noch einmal: 50 Sekunden vor dem Ende gelang Kaspar Arn der vielumjubelte Siegtreffer für die Berner. Die Heimmannschaft kann damit nicht mehr von Rang 4 verdrängt werden und geniesst damit Heimrecht im Playoff-Viertelfinal; die Kadetten verpassten den Sprung an die Tabellenspitze.

Grosse Erleichterung derweil bei GC Amicitia Zürich. Nach fünf Spielen ohne Sieg feierte das Team von Interimstrainer Norman Kietzmann bei Schlusslicht TV Endingen einen wichtigen Auswärtssieg. 26:23 (13:13) lautete das Endergbnis in der GoEasy Arena, womit die Teilnahme der Gastgeber an den Playouts nahezu besiegelt wurde. GC Amicitia kann dank der doppelten Punkteausbeute wieder auf Rang 8 und die Teilnahme an den Playoffs hoffen. In einem Duell auf Augenhöhe gelang es keiner Mannschaft sich mehr als zwei Tore abzusetzen. Erst in der 40. Minute legten die Zürcher drei Tore vor (18:15). Endingen kam nochmals heran (50./20:21), musste in den Schlussminuten aber abreissen lassen und kassierte die 16. Saisonniederlage.

Partager:

Source: sda/Matthias Schlageter

Partenaires
web by zynex | hosting by ssn Fédération Suisse de Handball, Tannwaldstr. 2, Case postale 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Datenschutz