Schweizerischer Handball-Verband
de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home /

Schweizerischer Handball-Verband



Liveticker
Livestreams
master cup
 SHV-Informationen alle News 
 
24.05.2017
Schweizer Cup: Auslosungen am 29. Mai in Olten

Am Montag, 29. Mai, werden auf der Geschäftsstelle des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV) in Olten um 11 Uhr die Sechzehntelfinals im Schweizer Cup der Männer öffentlich ausgelost. Dabei greifen acht der zehn NLA-Teams in den Wettbewerb ein – der Meister und der Cupsieger sind für den Achtelfinal gesetzt. Die Sechzehntelfinals werden am 25. August ausgetragen.

Direkt im Anschluss um ca. 11.15 Uhr wird zudem die Hauptrunde im Schweizer Cup der Frauen ausgelost. In der Hauptrunde greifen alle Mannschaften bis zur zweithöchsten Liga (SPL2) in den Wettbewerb ein. Die Teams aus der höchsten Spielklasse stossen wie bei den Männern ab dem Sechzehntelfinal dazu.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

22.05.2017
Roger Rellstab übernimmt die Frauen-Regionalauswahl OST

Der ehemalige NLA-Spieler und langjährige Nachwuchs-Trainer Roger Rellstab (42) übernimmt ab der kommenden Saison als Cheftrainer die Juniorinnen-Regionalauswahl des Handball-Regionalverbands OST. Er folgt in dieser Funktion auf Cosmin Popa, der die Juniorinnen aus der Ostschweiz zuletzt am Finalturnier vor Wochenfrist auf den dritten Platz führte.
 

Roger Rellstab.

      
Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

22.05.2017
U19-Junioren: Meistertitel für die Kadetten Schaffhausen

Am gleichen Tag wie die Männer in der NLA haben auch die U19-Junioren der Kadetten Schaffhausen den Schweizer Meistertitel gefeiert. Sie setzten sich im Playoff-Final gegen den TSV St. Otmar St. Gallen trotz einer 24:28-Heimniederlage in der BBC Arena durch. Eine Woche vorher hatten sie sich beim 34:28-Auswärtssieg in der Kreuzbleiche den entscheidenden Vorsprung erspielt.

Zwischenzeitlich sah es tatsächlich so aus, als könnten die St. Galler den grossen Rückstand aus dem Hinspiel wettmachen. Nach 38 Minuten führte St. Otmar dank starker Leistung nämlich bereits mit 20:12 und war auf dem Weg zur grossen Wende und damit zum Titel. Die Kadetten zogen aber in der Schlussphase den Kopf noch aus der Schlinge.

Die Playoff-Finals der U17- und U15-Junioren werden am kommenden Wochenende entschieden. In der Kategorie U17 gewann der HSC Suhr Aarau das Hinspiel gegen die HSG Nordwest knapp mit 24:23, in der Kategorie U15 verschaffte sich die HSG Nordwest mit dem 29:24-Auswärtssieg in Stäfa eine hervorragende Ausgangslage. Die beiden Rückspiele finden am Wochenende in Birsfelden statt.
 

U19-Junioren: Kadetten Schaffhausen.

      
Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

17.05.2017
Schweizerisches Minihandball-Festival am Wochenende

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums führt der TV Kaufleute Basel 1867 am Wochenende vom 20. und 21. Mai das Schweizerische Minihandball-Festival durch. An zwei Tagen werden auf dem Bäumlihof-Areal gegen 1‘200 Kinder aus der ganzen Schweiz Softhandball, Mini-Handball, und Mini-Beachhandball spielen. Dazu wird ein tolles Rahmenprogramm geboten: nebst einer Autogrammstunde mit den Nationalspielern Lisa Frey und Samuel Röthlisberger können sich die Kinder beim Torwandschiessen, einem Veloparcours und verschiedenen Geschicklichkeitsposten messen.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

Ein Fest für die Kleinen
Am kommenden Wochenende findet auf dem Bäumlihof-Areal in Basel das Schweizerische Minihandball-Festival statt. Im Einsatz stehen gegen 1'200 Kinder.
15.05.2017
Rund 2'000 Kinder an Regionalen Schulhandball-Meisterschaften

Rund 2'000 Kinder im 4. bis 7. Schuljahr haben in den vergangenen Wochen an sieben verschiedenen Regionalen Schulhandball-Meisterschaften (RSM) teilgenommen. In Weinfelden, Meilen, Zofingen, Rothenburg, Magden, Münsingen und Moudon wurde um den jeweiligen Gruppensieg und somit um die Qualifikation für die Schulhandball-Schweizermeisterschaft (SHSM) vom 10. und 11. Juni 2017 in Siggenthal gespielt.

Die Schülerteams stellten dabei unter Beweis, weshalb sie sich in den gemeindeinternen Ausscheidungen für die Regionale Schulhandball-Meisterschaft qualifiziert hatten. Während einige Teams mit Spielwitz glänzten, fielen andere Teams durch originell gestaltete T-Shirts auf. Mit grosser Fairness, auch dank der erfahrenen SHV-Schiedsrichter, wurden die Spiele über die Bühne gebracht.

Die Freude am Handball und der Spass am Teamsport standen im Vordergrund. Trotz teilweise hart umkämpften Spielen herrschte jederzeit eine gute Atmosphäre. Das Niveau war beachtlich dafür, dass sich viele handballerprobte mit etwas unerfahrenen Spielern durchmischten. Das macht Hoffnung, dass durch solche Anlässe viele neue Kinder den Zugang zum Handball finden.
 

   
Teilen mit:

Quelle: Patricia Sommer

Voller Einsatz
In den vergangenen Wochen haben rund 2'000 Kinder im 4. bis 7. Schuljahr an sieben verschiedenen Regionalen Schulhandball-Meisterschaften (RSM) gespielt.
15.05.2017
Regionalauswahlen: Meistertitel für Zürich und die Innerschweiz

Am Wochenende wurde in der GoEasy Arena in Siggenthal das gemeinsame Finalturnier der Regionalauswahlen der Junioren und Juniorinnen (Altersklasse U15) gespielt. Die Meistertitel sicherten sich die Auswahlen aus Zürich (Männer) und der Innerschweiz (Frauen). Die erstmalige gemeinsame Austragung der beiden Kategorien bewährte sich und bleibt in sehr guter Erinnerung.

Bei den Junioren qualifizierten sich die Teams aus Zürich und der Nordwestschweiz für den Final vom Sonntag. Die RA Zürich trat im Endspiel von Beginn an selbstsicher und stark auf, die RA Nordwestschweiz bekundete ungewohnt grosse Mühe mit der Abwehrreihe und dem Zürcher Torhüter. Waren die ersten 25 Minuten noch sehr ausgeglichen, so zeigten sich die Unterschiede in der zweiten Spielhälfte. Die RA Zürich vergrösserte zeitweise den Abstand auf fünf Tore, liess sich nie aus dem Konzept bringen und siegte schlussendlich verdient mit 28:25.

Bei den Juniorinnen kämpften die Innerschweiz und Zürich im Endspiel um den Titel. Die RA Zürich startete souverän und frech, erzielte Tor um Tor und hatte die grösseren Spielanteile. Eigene unnötige Ballverluste liessen die Innerschweizerinnen aber immer wieder herankommen und die Zürcherinnen konnten sich nicht absetzen. Im Laufe des Spiels drehte die Innerschweiz auf. Durch geschickte Mannschaftsumstellungen starteten sie zu einer wahren Aufholjagd und wendeten das Blatt. Mit einer eindeutigen Führung in die zweite Spielhälfte und voller Konzentration in der verbleibenden Spielzeit liessen die die Innerschweizerinnen, die die vergangene Saison dominiert hatten, den 25:15-Sieg nicht mehr nehmen.

Die beiden Vereine des TV Endingen und des SCS Siggenthal hatten die Austragung mit zahlreichen freiwilligen Helfern erst möglich gemacht. Total 22 Spiele wurden am gut organisierten Event an den zwei Tagen in den beiden Hallen gespielt. OK-Präsident Marco Bodmer zog eine durchwegs positive Bilanz. Durch die erstmalige Zusammenlegung der beiden Finalturniere der Regionalauswahlen habe sich ein guter Spirit entwickelt. Die Teams hätten sich gegenseitig toll unterstützt und so den Zusammenhalt untereinander gefördert.
 



Finalturnier Regionalauswahlen 

Rangliste Junioren
1. Zürich
2. Nordwestschweiz
3. OST
4. Bern-Jura
5. Aargau+
6. Innerschweiz
7. Romandie

Rangliste Juniorinnen
1. Innerschweiz
2. Zürich
3. OST
4. Bern-Jura
5. Aargau+
6. Romandie
 

RA Innerschweiz.

 

RA Zürich.

    
Teilen mit:

Quelle: Catherine Schindler Kündig

Verdiente Sieger
Am gemeinsamen Finalturnier der Regionalauswahlen in der GoEasy Arena in Siggenthal gehen die Titel an Zürich (Junioren) und die Innerschweiz (Juniorinnen).
12.05.2017
Finalturnier der Regionalauswahlen am Wochenende in Siggenthal

Am kommenden Wochenende vom 13. und 14. Mai wird in der GoEasy Arena in Siggenthal das gemeinsame Finalturnier der Regionalauswahlen (U15) der Juniorinnen und Junioren ausgetragen. In den zwei Hallen spielen die sieben Juniorenteams sowie die sechs Juniorinnenteams in ihrer Kategorie um den Schweizer Meistertitel.

Bei den Junioren stehen am Samstag die letzten beiden Vorrunden auf dem Programm. Die vier besten Mannschaften qualifizieren sich für die Halbfinals vom Sonntag. Zürich und Nordwestschweiz, die im bisherigen Saisonverlauf alle vier Partien gewannen, stehen bereits als Teilnehmer der Entscheidungsspiele fest. Dahinter kämpfen die Ostschweiz (4 Punkte), Bern Jura (4), Aargau Plus (2) und die Innerschweiz (2) um die zwei verbleibenden Plätze. Für die Romandie (0) ist der Einzug unter die besten Vier aufgrund des Punktrückstands und der schlechten Tordifferenz nur noch theoretisch möglich.

Bei den Juniorinnen wird am Samstag die letzte Vorrunde ausgetragen. Die Entscheidung betreffend der Halbfinal-Qualifikation ist bereits gefallen: Die Innerschweiz (8 Punkte), Zürich (6), die Ostschweiz (6) und Bern-Jura (4) werden den Titel unter sich ausmachen. Die Halbfinals stehen am Samstagabend auf dem Programm. Der Final und die Platzierungsspiele werden wie bei den Männern am Sonntag ausgetragen.
 

Dokumente:
Finalturnier Regionalauswahlen: Gesamtspielplan44 KByte

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger / Bild: bindaphoto.ch

Wer holt den Pokal?
Am Wochenende spielen in der GoEasy Arena in Siggenthal die Regionalauswahlen (Altersklasse U15) der Junioren und Juniorinnen um den Schweizer Meistertitel.
12.05.2017
Video-Rückblick auf das Heimspiel gegen Portugal in Biel

Schon wieder eine ganze Woche her: Das Heimspiel der Schweiz gegen Portugal vor 3'300 Zuschauern in der Bieler TISSOT Arena. Auch wenn es sportlich nicht wunschgemäss lief, schauen wir gerne noch einmal auf den tollen Event zurück. Vielen Dank für eure grossartige Unterstützung.
 

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

12.05.2017
Erster Frauen-Nationaltrainer Olivio Felber gestorben

Olivio Felber, der erste Trainer in der Geschichte der Schweizer Handball-Nationalmannschaft der Frauen, ist am 7. April 2017 im Alter von 75 Jahren gestorben. Er führte die SHV-Auswahl zwischen 1973 und 1979 an total 32 Länderspiele. Die erste offizielle Partie bestritten die Schweizer Frauen am 16. November 1973; sie feierten damals in Bergamo einen 9:5-Auswärtssieg gegen Italien.
 

Olivio Felber im Jahr 1973. (Bild: SHV)

      
Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

12.05.2017
Animationssymposium am 17. und 18. Juni in Schaffhausen

Am Wochenende vom 17. und 18. Juni 2017 findet in Schaffhausen in der BBC Arena wiederum das Animationssymposium statt. Das Angebot richtet sich an Leiter, die in einem Handballverein auf Stufe Animation tätig sind. Ein paar wenige Plätze stehen noch zur Verfügung – meldet euch jetzt an!

Während am Samstag Lektionen zu den Themen «Planung im Sport» und «offensive Abwehr» auf dem Programm stehen, geht es am Sonntag um das Thema «Störungen im Sport» und das Kennenlernen der neuen Spielform «Softhandball». Als Referenten werden der deutsche IHF- und EHF-Lektor Klaus Feldmann, sowie Christian Müller und Nadja von Büren vom SHV ihren grossen Erfahrungsschatz in Theorie- und Demolektionen weitergeben.

Die Weiterbildung verlängert sowohl die J+S-Kindersport-Anerkennung, die J+S-Handball-Anerkennung wie auch die SHV-Trainerlizenzen C, D, E und Kindersport um jeweils zwei Jahre. Bei Fragen oder für Ergänzungen stehen euch Christian Müller, Ausbildungskoordinator des SHV (christian.mueller@handball.ch) oder Nadja von Büren, Projektleiterin Handballförderung (nadja.vonbueren@handball.ch) gerne zur Verfügung.

Dokumente:
Programm Animationssymposium 2017316 KByte

Teilen mit:

Quelle: Handballförderung

Animationssymposium
Am 17. und 18. Juni findet in Schaffhausen (BBC Arena) das Animationssymposium des SHV statt. Ein paar Plätze stehen noch zur Verfügung – jetzt anmelden!
 
Anzeige
web by zynex | hosting by ssn Schweizerischer Handball-Verband, Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Rechtliches