Handballförderung
de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home /

News Handballförderung



Liveticker
Livestreams
       
Doppelfang erwünscht
Auch in diesem Frühsommer wird der Grossfeldcup ausgetragen. Handball in seiner ursprünglichen Form – ein Erlebnis für Jederfrau und Jedermann. Jetzt anmelden.
Die Entscheidungen
Am Wochenende fallen in sieben Regionen in der Schweiz die Entscheidungen im Regiocup. Hier sind die Spielpläne der verschiedenen Finalturniere zu finden.
Alle auf einem Feld
Am Wochenende hat im Rahmen eines Minihandballturniers die 3-Generationen-Spielform Premiere gefeiert. Jung (U11) und Routiniert (Ü45) spielen gemeinsam.
Jetzt anmelden!
Im Frühling stehen zwei Sportheon Handball Camps auf dem Programm: Vom 10. bis 15. April in Vallée de Joux (VD) und vom 17. bis 22. April in Bustelbach (AG).
05.04.2017
Grossfeldcup 2017: Jetzt euer Team anmelden!

Über sieben Meter breite Tore, ein 14-Meter statt ein 7-Meter oder so viel Doppelfang, wie du willst: Auch im Sommer 2017 wird die Tradition hochgehalten und der Grossfeldcup ausgetragen. Handball auf dem Fussballfeld: Die ursprünglichste Form unserer Sportart – und bei jedem Wetter nicht minder spektakulär und sehenswert als die Indoor-Variante.

Die Vorrunde wird wiederum in Gruppen ausgetragen, so dass jedes angemeldete Team mindestens zwei Spiele bestreiten kann. Anmeldeschluss ist der 20. April 2017. Alle Informationen sowie das Anmeldeformular gibt es unter dem folgenden Link:

Quelle: Marco Ellenberger

« schliessen
25.03.2017
Regiocup-Finalwochenende: Das sind die Spielpläne

Am kommenden Wochenende vom 25. und 26. März werden an sieben verschiedenen Orten in der Schweiz die regionalen Cupsieger ermittelt. Am Samstag finden in jeweils drei Kategorien die Halbfinals statt, am Sonntag in bis zu sechs verschiedenen Kategorien die Endspiele. Die Spielpläne pro Veranstaltung sind in den angefügten Dokumenten zu finden. Während dem Wochenende wird via Liveticker und Match-Center aktuell über sämtliche Spiele und Resultate informiert. Das Match-Center ist unter m.handball.ch auch optimiert für Mobile verfügbar.
 



Austragungsorte und Veranstalter

Aargau Plus/SC Siggenthal: Sporthalle, Obersiggenthal
Bern-Jura/DHB Rotweiss Thun: Gotthelfhalle, Thun
Innerschweiz/HR Hochdorf: Avantihalle, Hochdorf
Nordwestschweiz/TV Möhlin: Steinlihalle, Möhlin
Ostschweiz/TSV Fortitudo Gossau: Buechenwaldhalle, Gossau
Romandie/FSG Lausanne Ville Cugy: Lausanne-Bergières
Zürich/TV Unterstrass: Sporthalle Blumenfeld, Zürich-Affoltern
 

Dokumente:
Spielplan Aargau Plus77 KByte
Spielplan Bern-Jura75 KByte
Spielplan Innerschweiz60 KByte
Spielplan Nordwestschweiz83 KByte
Spielplan Ostschweiz46 KByte
Spielplan Romandie79 KByte
Spielplan Zürich74 KByte

Quelle: Marco Ellenberger

« schliessen
22.03.2017
Premiere für die 3-Generationen-Spielform in Bern

Der TV Länggasse Bern hat am vergangenen Wochenende ein Minihandballturnier in vier Kategorien durchgeführt. Als Premiere wurde dabei in der Kategorie 3G (3 Generationen) gespielt. Die Vorgabe: Auf dem Feld stehen muss immer ein Erwachsener Ü45, sowie ein Kind U11. Die erste Durchführung war ein voller Erfolg – und die Spielform vielleicht schon bald der neue Familien-Trendsport.

Da am 3-Generationen-Turnier teils sogar ganz junge Kinder mitspielten (ab 4-jährig) und sich die Erwachsenen auf dem Feld sehr zurücknahmen, entwickelte sich auf wunderbare Weise ein Förderprogramm für all jene Kinder, welche noch nicht in der Kategorie U7 mitspielen konnten. Das schien für alle Teilnehmenden zu stimmen – und die Freude war entsprechend gross. Unter den Spielerinnen und Spielern waren auch ehemalige NLA-Cracks anzutreffen, die ihre Kinder erstmals Handball-Luft schnuppern liessen. Viele interessierte Zuschauer, die neu von der Spielform erfuhren, stellten in Aussicht, im nächsten Jahr ebenfalls eine Mannschaft zu melden.

Die anderen Kategorien am Minihandballturnier bildeten gemäss Kinderhandballkonzept des SHV die Stufen U7, U9 und U11. Insgesamt waren in Bern 20 Mannschaften mit mehr als 150 Aktiven zwischen 4 und 70 Jahren engagiert. Während dem ganzen Turnier stand dank der optimalen Infrastruktur im Gym Neufeld eine separate Halle für beaufsichtigtes Spielen zur Verfügung. Alle Teilnehmenden wurden zum Schluss mit einem Diplom mit dem eigenen Teamfoto ausgezeichnet sowie mit einem T-Shirt der Mobiliar ausgestattet.

Quelle: Marco Ellenberger (Text), Max Stalder (Bild).

« schliessen
07.03.2017
Zwei Sportheon Handball Camps im Frühling

Im Frühling stehen gleich zwei Sportheon Camps an. Vom 10. bis 15. April in Vallée de Joux (VD) und vom 17. bis 22. April in Bustelbach (AG). Das Camp im Bustelbach darf sich auf einen Top-Star der Handballszene freuen. Oleg Kuleschow, der ehemalige russische Nationalspieler, wird die ganze Woche als Trainer dabei sein und den Kids wertvolle Tipps auf dem Weg geben.

Einen Sprachaufenthalt der besonderen Art stellt hingegen das Camp in Vallée de Joux dar. Wer im Frühling Handballtrainings auf französisch erleben möchte, sollte auf jeden Fall am Sportheon Camp in der Westschweiz teilnehmen. Ausserdem wird ein Überraschungsgast aus der Handball-Hochburg Chambéry (FRA) anreisen.
 



Handballcamp Vallée de Joux
10. April bis 15. April 2017

Handballcamp Bustelbach
17. April bis 22. April 2017

Weitere Informationen und Anmeldung: www.sportheon.com/camps

Quelle: Sportheon

« schliessen
05.04.2017
Grossfeldcup 2017: Jetzt euer Team anmelden!

Über sieben Meter breite Tore, ein 14-Meter statt ein 7-Meter oder so viel Doppelfang, wie du willst: Auch im Sommer 2017 wird die Tradition hochgehalten und der Grossfeldcup ausgetragen. Handball auf dem Fussballfeld: Die ursprünglichste Form unserer Sportart – und bei jedem Wetter nicht minder spektakulär und sehenswert als die Indoor-Variante.

Die Vorrunde wird wiederum in Gruppen ausgetragen, so dass jedes angemeldete Team mindestens zwei Spiele bestreiten kann. Anmeldeschluss ist der 20. April 2017. Alle Informationen sowie das Anmeldeformular gibt es unter dem folgenden Link:

Quelle: Marco Ellenberger

Doppelfang erwünscht
Auch in diesem Frühsommer wird der Grossfeldcup ausgetragen. Handball in seiner ursprünglichen Form – ein Erlebnis für Jederfrau und Jedermann. Jetzt anmelden.
04.04.2017
Beachhandball: Turnierkalender und Anmeldeformulare

Der Sommer und damit die Beachhandball-Saison stehen bereits wieder vor der Türe. Die Übersicht der verschiedenen Turniere in der Schweiz mit den jeweiligen Anmeldeformularen ist bei uns auf der Website zu finden. Den Auftakt macht am 25. Mai das Turnier im thurgauischen Amriswil. Am Wochenende vom 3. und 4. Juni wird in Emmen die Schweizermeisterschaft ausgetragen.

Quelle: Marco Ellenberger

25.03.2017
Regiocup-Finalwochenende: Das sind die Spielpläne

Am kommenden Wochenende vom 25. und 26. März werden an sieben verschiedenen Orten in der Schweiz die regionalen Cupsieger ermittelt. Am Samstag finden in jeweils drei Kategorien die Halbfinals statt, am Sonntag in bis zu sechs verschiedenen Kategorien die Endspiele. Die Spielpläne pro Veranstaltung sind in den angefügten Dokumenten zu finden. Während dem Wochenende wird via Liveticker und Match-Center aktuell über sämtliche Spiele und Resultate informiert. Das Match-Center ist unter m.handball.ch auch optimiert für Mobile verfügbar.
 



Austragungsorte und Veranstalter

Aargau Plus/SC Siggenthal: Sporthalle, Obersiggenthal
Bern-Jura/DHB Rotweiss Thun: Gotthelfhalle, Thun
Innerschweiz/HR Hochdorf: Avantihalle, Hochdorf
Nordwestschweiz/TV Möhlin: Steinlihalle, Möhlin
Ostschweiz/TSV Fortitudo Gossau: Buechenwaldhalle, Gossau
Romandie/FSG Lausanne Ville Cugy: Lausanne-Bergières
Zürich/TV Unterstrass: Sporthalle Blumenfeld, Zürich-Affoltern
 

Dokumente:
Spielplan Aargau Plus77 KByte
Spielplan Bern-Jura75 KByte
Spielplan Innerschweiz60 KByte
Spielplan Nordwestschweiz83 KByte
Spielplan Ostschweiz46 KByte
Spielplan Romandie79 KByte
Spielplan Zürich74 KByte

Quelle: Marco Ellenberger

Die Entscheidungen
Am Wochenende fallen in sieben Regionen in der Schweiz die Entscheidungen im Regiocup. Hier sind die Spielpläne der verschiedenen Finalturniere zu finden.
23.03.2017
Handballförderung: Neues zu U13-Spielturniere / Mini+ ab 2017/18

Die Vorbereitungen auf die Handballsaison 2017/18 laufen bereits auf Hochtouren. In den Bereichen U13-Spielturniere und Mini+ gibt es für den Handball-Nachwuchs zur kommenden Saison einige Änderungen und Anpassungen. Damit die Vereine die nächste Spielzeit optimal planen können, stellt der Schweizerische Handball-Verband (SHV) bereits vorzeitig die entsprechenden Informationen für den Spielbetrieb zur Verfügung. Genauere Informationen zur Planung und Durchführung finden sich in folgenden Dokumenten:
 

Dokumente:
Planung Handballsaison 2017/18: U13-Spielturniere und Mini+222 KByte
Weisungen mit Erläuterungen U7 - U13 Verbandsjahr 2017/18 296 KByte
Spielbetrieb Handballförderung Saison 2017/18: U13-Spielturniere289 KByte
Spielbetrieb Handballförderung Saison 2017/18: Mini+-Spieltage113 KByte

Quelle: Ressort Handballförderung

23.03.2017
Promotion du Handball: les directives 17/18 des catégories M13/Mini+

Les préparatifs de la nouvelle saison 2017/18 sont d'ores et déjà lancés. Dans les catégories M13 et Mini+, plusieurs modifications ont été apportées aux directives en vue de la saison à venir. Afin de permettre aux clubs de préparer leur saison dans des conditions optimales, la Fédération Suisse de Handball (FSH) leur met déjà à disposition les documents les plus importants. Les informations détaillées peuvent être consultées sous les liens suivants:

 

Dokumente:
Directives et explications M7 - M13 saison 2017/18253 KByte
Planification saison 2017/18: Tournois M13 et Mini+222 KByte
Compétition Promotion du Handball Saison 2017/18: Tournois M13 288 KByte
Compétition Promotion du Handball Saison 2017/18: Tournois Mini+165 KByte

Quelle: Promotion du Handball

22.03.2017
Premiere für die 3-Generationen-Spielform in Bern

Der TV Länggasse Bern hat am vergangenen Wochenende ein Minihandballturnier in vier Kategorien durchgeführt. Als Premiere wurde dabei in der Kategorie 3G (3 Generationen) gespielt. Die Vorgabe: Auf dem Feld stehen muss immer ein Erwachsener Ü45, sowie ein Kind U11. Die erste Durchführung war ein voller Erfolg – und die Spielform vielleicht schon bald der neue Familien-Trendsport.

Da am 3-Generationen-Turnier teils sogar ganz junge Kinder mitspielten (ab 4-jährig) und sich die Erwachsenen auf dem Feld sehr zurücknahmen, entwickelte sich auf wunderbare Weise ein Förderprogramm für all jene Kinder, welche noch nicht in der Kategorie U7 mitspielen konnten. Das schien für alle Teilnehmenden zu stimmen – und die Freude war entsprechend gross. Unter den Spielerinnen und Spielern waren auch ehemalige NLA-Cracks anzutreffen, die ihre Kinder erstmals Handball-Luft schnuppern liessen. Viele interessierte Zuschauer, die neu von der Spielform erfuhren, stellten in Aussicht, im nächsten Jahr ebenfalls eine Mannschaft zu melden.

Die anderen Kategorien am Minihandballturnier bildeten gemäss Kinderhandballkonzept des SHV die Stufen U7, U9 und U11. Insgesamt waren in Bern 20 Mannschaften mit mehr als 150 Aktiven zwischen 4 und 70 Jahren engagiert. Während dem ganzen Turnier stand dank der optimalen Infrastruktur im Gym Neufeld eine separate Halle für beaufsichtigtes Spielen zur Verfügung. Alle Teilnehmenden wurden zum Schluss mit einem Diplom mit dem eigenen Teamfoto ausgezeichnet sowie mit einem T-Shirt der Mobiliar ausgestattet.

Quelle: Marco Ellenberger (Text), Max Stalder (Bild).

Alle auf einem Feld
Am Wochenende hat im Rahmen eines Minihandballturniers die 3-Generationen-Spielform Premiere gefeiert. Jung (U11) und Routiniert (Ü45) spielen gemeinsam.
10.03.2017
Sportheon: Deux camps de handball au printemps

Deux camps de handball auront lieu durant les vacances de printemps: à Bustelbach (AG) du 17 au 22 avril, alors que la Vallée de Joux (VD) accueille le premier camp francophone du 10 au 15 avril. Pendant une semaine des entraîneurs formés au Top accompagnent les jeunes passionnés de handball (filles et garçons) âgés de 12 à 16 ans. De plus une offre exceptionnelle de sports de Fun compléteront les temps libres. Le camp accueillera en outre un invité surprise de la ville de Chambéry (FR). 

En savoir plus: www.sportheon.com/camps

Quelle: Sportheon

07.03.2017
Zwei Sportheon Handball Camps im Frühling

Im Frühling stehen gleich zwei Sportheon Camps an. Vom 10. bis 15. April in Vallée de Joux (VD) und vom 17. bis 22. April in Bustelbach (AG). Das Camp im Bustelbach darf sich auf einen Top-Star der Handballszene freuen. Oleg Kuleschow, der ehemalige russische Nationalspieler, wird die ganze Woche als Trainer dabei sein und den Kids wertvolle Tipps auf dem Weg geben.

Einen Sprachaufenthalt der besonderen Art stellt hingegen das Camp in Vallée de Joux dar. Wer im Frühling Handballtrainings auf französisch erleben möchte, sollte auf jeden Fall am Sportheon Camp in der Westschweiz teilnehmen. Ausserdem wird ein Überraschungsgast aus der Handball-Hochburg Chambéry (FRA) anreisen.
 



Handballcamp Vallée de Joux
10. April bis 15. April 2017

Handballcamp Bustelbach
17. April bis 22. April 2017

Weitere Informationen und Anmeldung: www.sportheon.com/camps

Quelle: Sportheon

Jetzt anmelden!
Im Frühling stehen zwei Sportheon Handball Camps auf dem Programm: Vom 10. bis 15. April in Vallée de Joux (VD) und vom 17. bis 22. April in Bustelbach (AG).
28.02.2017
Bernard Brullé und Ulrich Pfister: Für mehr Schiedsrichter

Ab dem 1. März erhält das Ressort Handballförderung wertvolle Unterstützung: Bernard Brullé und Ulrich Pfister übernehmen im Schweizerischen Handball-Verband (SHV) die Projektleitung «Schiedsrichter-Gewinnung und -Entwicklung». Sie teilen sich gemeinsam ein 20-Prozent-Arbeitspensum. Beide bringen grosse Erfahrung aus dem Schiedsrichterwesen mit, decken mit ihrem Know-how die ganze Schweiz ab und sind darum die optimale Besetzung.

Sie treten ihre Aufgabe mit dem Ziel an, die Schiedsrichter-Gewinnung in den Vereinen von der Betreuung bis zur Karriereplanung weiterzuentwickeln. Angestrebt wird dabei eine deutlich engere Zusammenarbeit zwischen dem SHV und den Vereinen, was die Spielleitung anbelangt. Erste Kontakte für eine Gewinnung und Förderung von geeigneten Spielleitungspersönlichkeiten soll bereits ab der Animationsstufe (U13) erfolgen. Den beiden Projektleitern steht die Unterstützung des Ressorts Handballförderung sowie der Abteilung Schiedsrichter zur Verfügung.

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) freut sich, mit Bernard Brullé und Ulrich Pfister eine sehr gute Besetzung für die Funktion Projektleitung Schiedsrichter-Gewinnung/-Entwicklung gefunden zu haben und wünscht den beiden in ihrer neuen Aufgabe viel Zufriedenheit und Erfolg.

Quelle: Marco Ellenberger

Neue Projektleiter
Bernard Brullé (links) und Ulrich Pfister übernehmen ab dem 1. März in der SHV-Handballförderung die Projektleitung «Schiedsrichter-Gewinnung und -Entwicklung».
24.02.2017
Veranstalter für das Minihandball-Festival 2018 gesucht

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) sucht einen Veranstalter für das Minihandball-Festival in der nächsten Saison; dieses wird am 26. und 27. Mai 2018 durchgeführt. Am Minihandball-Festival stehen an zwei Tagen rund 1'200 Kinder in den Disziplinen Softhandball, Minihandball sowie Mini-Beachhandball im Einsatz. Interessierte Vereine melden sich bitte direkt bei Daniel Willi, Ressortleiter Handballförderung, 076 375 75 75 oder daniel.willi@handball.ch.

 

Quelle: Marco Ellenberger

Veranstalter gesucht
Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) sucht einen Veranstalter für das Minihandball-Festival in der nächsten Saison. Termin: 26. und 27. Mai 2018.
21.02.2017
Stellenausschreibung: Mitarbeiter/in Handballförderung (100%)

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) ist der nationale Fachverband und das Kompetenzzentrum für den Handballsport in der Schweiz. Seit der Reorganisation «Struktur 2020» führt und vereint der SHV neben den Nationalmannschaften und den nationalen Aufgaben auch die beiden Spitzenligen Swiss Handball League (SHL) und SPAR Premium League (SPL) sowie die sieben regionalen Verbände. Auf der Geschäftsstelle in Olten laufen seit einem Jahr alle Fäden zusammen.

Der SHV sucht per 1. April 2017 oder nach Vereinbarung eine initiative Persönlichkeit als
 

Mitarbeiter/in (100%)
Ressort Handballförderung


Ihre Aufgaben

  • Unterstützung des Ressorts Handballförderung in allen Themen: Kommunikation in Deutsch und Französisch mit Spielplanerstellung/-steuerung und -überwachung, Lizenzwesen, Abwicklung des Turnierwesens, Homepage-Pflege, Zusammenarbeit mit externer Spielerkontrolle (SPIKO) und Rechtsgremien. Mitarbeit in den Bereichen Mini+, Handball macht Schule (HmS) und Schulhandball.
  • Ihre Mitarbeit erfordert auch Arbeitseinsätze an Wochenenden an Events der Handballförderung sowie an Grossereignissen im Handball (u.a. Länderspiele).
  • Sie sind Ansprechperson für alle Fragen rund um das Ressort Handballförderung, insbesondere auch für Vereine und Personen aus der Romandie.

Ihr Profil

  • Abgeschlossene Berufsausbildung (KV oder vergleichbar) und mindestens drei Jahre Berufserfahrung.
  • Hohe Sozialkompetenz, Belastbarkeit und flexible Verfügbarkeit auch an Wochenenden.
  • Selbstständige, zuverlässige und prozessorientierte Arbeitsweise.
  • Aktiver Bezug zur Sportart Handball (Spielerin oder Spieler, ev. Erfahrung als Trainerin oder Trainer) sowie Interesse an der Weiterentwicklung der Sportart.
  • Sensibilität im Umgang mit den ehrenamtlich für den Verband tätigen Personen.
  • Gute MS-Office-Kenntnisse (Word, Excel, Power Point)
  • Aktive Bereitschaft auf den IT-/EDV-Systemen zu arbeiten (VAT, Zynex).
  • Sehr gute Kommunikation in Deutsch und Französisch (mündlich und schriftlich).

Unser Angebot
Eine vielseitige und abwechslungsreiche Stelle mit viel Eigenverantwortung in einer lebhaften Sportverbands-Organisation, welche sich in einer Phase der Reorganisation und Zentralisierung befindet, wartet auf Sie. Sie haben die Möglichkeit, als dienstleistungsorientierte Persönlichkeit mit den Vereinen und für die Vereine für den Handballsport tätig zu sein.

Kontakt
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbungsunterlagen mit Foto bis am 5. März 2017 an Daniel Willi, Ressortleiter Handballförderung, daniel.willi@handball.ch. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Quelle: Marco Ellenberger

Verstärkung gesucht
Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) in Olten sucht per 1. April 2017 als Verstärkung eine/n Mitarbeiter/in für das Ressort Handballförderung.
20.02.2017
Week of the Referee: Vielen Dank für euren Einsatz!

In den vergangenen neun Tagen wurde in allen Handball-Hallen der Schweiz die «Week of the Referee» umgesetzt. Für einmal standen zu Beginn der Spiele die Schiedsrichter im Mittelpunkt: Die Captains der beiden Mannschaften richteten eine kleine Botschaft an Teams und Zuschauer und überreichten den Referees eine Tafel Schokolade als Dankeschön.

Die Aktion, die in Zusammenarbeit mit Cool and Clean (Swiss Olympic) sowie dem Unihockey- und dem Volleyballverband zustande kam, wurde in der ganzen Schweiz zu einem grossen Erfolg. Beim Schweizerischen Handball-Verband (SHV) sind zahlreiche positive Feedbacks und viele wunderbare Fotos eingangen.

Die Week of the Referee hat aufgezeigt, wie wichtig und wertvoll ein von viel Respekt geprägtes Miteinander ist – gerade auch in emotionalen Momenten während eines Spiels. Lasst uns den Geist dieser Aktionswoche weitertragen. Handball findet gemeinsam statt: Ohne Schiedsrichter, kein Spiel. Ein grosses Danke, dass ihr alle euren wertvollen Teil dazu beigetragen habt.

Quelle: Marco Ellenberger

Respektvolles Miteinander
Die Aktion «Week of the Referee» war in der ganzen Schweiz ein grosser Erfolg. Danke euch allen, dass ihr euren wertvollen Teil dazu beigetragen habt.
07.02.2017
Softhandball - Die Kleinen ganz gross

Am vergangenen Sonntag fand in Olten im Rahmen des Cup FINAL4 ein Softhandball Turnier für Kinder der Kategorie U9 statt. Während zwei Stunden haben 70 Kinder aus acht Teams mit grosser Begeisterung gezeigt, dass Handball bereits für die Jüngsten ein attraktives Spiel ist.

Die Kinder lieferten sich spannende Duelle und zeigten den Zuschauern zahlreiche schön herausgespielte Tore und gemeinsame Freudensprünge. Im Anschluss an das Turnier verfolgten die jungen Spielerinnen und Spieler gespannt die Finalspiele der Frauen und Männer und waren begeistert von der atemberaubenden Stimmung in der Stadthalle in Olten, die den Nachwuchshandballern noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Unterstützt wurde das Softhandball Turnier von der «Mobiliar», dem Presenting Partner des Cup FINAL4, sowie Helfern des lokalen OK des HV Olten - ihnen an dieser Stelle ein grosses Dankeschön.

"Softhandball" löst den Begriff "Mini-Streethandball" ab. Die Namensänderung zu "Softhandball" erfolgte daher, weil mit einem weichen Ball gespielt wird und sich diese Spielform nicht nur für Minis, sondern auch für Erwachsene eignet. In der Schweiz wird bereits von rund 900 Kindern an Spieltagen Softhandball gespielt.

Quelle: Nadja von Büren

Softhandball am FINAL4
Acht U9 Teams haben am Sonntag vor dem FINAL4 beim Softhandball Turnier grossen Einsatz gezeigt: auch sie wollen einmal bei den Grossen mitspielen.
30.01.2017
Hochschul-SM: Universität Basel verteidigt ihren Meistertitel

Die Universität Basel hat am vergangenen Mittwoch in Bern ihren Titel an der Schweizer Hochschulmeisterschaft im Handball verteidigt. Die Basler setzten sich im Final gegen die Universität Bern mit 16:11 durch. Bronze holte sich die Universität Genf dank einem 8:7-Sieg gegen Uni Bern II.

Insgesamt acht Mannschaften nahmen an der Schweizer Hochschulmeisterschaft teil: Uni Basel, Uni Zürich, Uni Genf, HSG St. Gallen, EHS Magglingen, EPF Lausanne, Uni Bern I und Uni Bern II. Die Teilnehmer waren gespickt mit zahlreichen NLA- sowie aktuellen und ehemaligen Nationalspielern.
 

Platz 1: Uni Basel.

 

Platz 2: Uni Bern.

 

Platz 3: Uni Genf.

  

Quelle: Marco Ellenberger

25.01.2017
Termine Regionale Schulhandball-Meisterschaften (RSM)

In den kommenden Wochen und Monaten werden in der ganzen Schweiz die Regionalen Schulhandball-Meisterschaften (RSM) ausgetragen. Diese sind das Herzstück des jährlichen Schulhandballs für die 4. bis 7. Klassen. Über die RSM können sich die Teams für die Schulhandball Schweizermeisterschaft qualifizieren. Diese findet am 10. und 11. Juni in Siggenthal statt.

Um an der Regionalen Schulhandball-Meisterschaft teilzunehmen, ist eine Qualifikation über ein lokales, bzw. über ein kantonales Schulhandball-Turnier nötig. Ermittelt werden die Sieger an den RSM in insgesamt acht Kategorien. Ein grosses Dankeschön geht an die lokalen Veranstalter.
 


 
Regionale Schulhandball-Meisterschaften

Zürich
29. März und 5. April, Sporthalle, Meilen

Innerschweiz
8. April, Chärnshalle, Rothenburg

Nordwestschweiz
30. April, Matten/Juch, Magden

Ostschweiz
6./7. Mai, Güttingersreuti, Weinfelden

Aargau
6. Mai, BBZ, Zofingen

Bern-Jura
6. Mai, Schlossmatte, Münsingen

Quelle: Marco Ellenberger

 

Anzeige
web by zynex | hosting by ssn Schweizerischer Handball-Verband, Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Rechtliches