de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home /

News Handball Schweiz



Liveticker
Mobiliar Topscorer
Livestreams
SPAR BonusCard
Handball @ Mobile
Finde uns auf Facebook
        
135 Volltreffer
In der SPAR Premium League feiern die vier Favoriten deutliche Siege und erzielen zusammen 135 Tore: Am meisten der LC Brühl beim 39:31 gegen Yellow Winterthur.
Reprise im Halbfinal
Im Schweizer Cup der Männer kommt es im Halbfinal am 7. Mai wie im letzten
Jahr zur Begegnung zwischen Pfadi Winterthur und den Kadetten Schaffhausen.
Zug trifft auf Brühl
Im Halbfinal des Schweizer Cups der Frauen kommt es zum Duell zwischen Zug
und Brühl. Im anderen Halbfinal messen sich GC Amicitia und Yellow Winterthur.
Ein optimaler Start
Die Kadetten Schaffhausen gewinnen ihr Auftaktspiel in der NLA-Finalrunde auswärts beim BSV Bern Muri 27:24. Pfadi und Wacker Thun sind die weiteren Sieger.
08.02.2016
SPL: Auch Rotweiss Thun definitiv in der Finalrunde

In der SPAR Premium League hat sich die Zweiklassengesellschaft am Wochenende weiter verdeutlicht: Die vier Mannschaften über dem Trennstrich siegten gegen die vier Mannschaften darunter – und feierten allesamt Schützenfeste. In Bezug auf Final- und Abstiegsrunde sind damit bereits vier Spiele vor Schluss alle Entscheidungen gefallen.

Rotweiss Thun schaffte den nun auch rechnerisch sicheren Einzug in die besten Vier mit einem 31:22-Heimsieg gegen ATV/KV Basel. Der Mist war nach knapp 40 Minuten beim Stand von 20:13 für das Heimteam geführt. Flaka Dervisaj war für die Berner Oberländerinnen neunmal erfolgreich, davon sechsmal von der Siebenmeterlinie. Der LK Zug absolvierte derweil ein erfolgreiches Gastspiel beim BSV Stans: Der Schweizer Meister setzte sich souverän mit 32:20 durch und bleibt damit der Verfolger der beiden Spitzenteams.

Diese gaben sich am Wochenende keine Blösse: Die Spono Eagles gewannen auswärts gegen GC Amicitia Zürich nach 17:8-Pausenführung mit 33:19. Nachwuchs-Nationalspielerin Xenia Hodel überzeugte mit sieben Toren aus sieben Versuchen. Die beste Offensivleistung zeigte am Wochenende Leader Brühl – wenn dafür auch die Defensive etwas zu wünschen übrig liess. Die St. Gallerinnen gewannen gegen Yellow Winterthur mit 39:31 (22:16). Der vom Heimteam in der Schlussphase angestrebte 40. Treffer fiel eine Sekunde zu spät.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger | Bild: Felix Walker.

« schliessen
07.02.2016
Cup Männer: Pfadi Winterthur im Halbfinal gegen die Kadetten

Im Schweizer Cup der Männer kommt es im Halbfinal erneut zum Duell der beiden grossen Favoriten: Titelverteidiger Pfadi Winterthur trifft auf die Kadetten Schaffhausen. Im zweiten Halbfinal messen sich Wacker Thun und der TSV St. Otmar. Das ergab die Auslosung vom Sonntagabend in St. Gallen. Gespielt wird am Samstag, 7. Mai, in der Stadthalle Sursee.

Pfadi und die Kadetten waren sich bereits im vergangenen Jahr am FINAL4 im Halbfinal gegenüber gestanden. Die Winterthurer setzten sich damals mit 28:27 durch und gewannen tags darauf im Final gegen den BSV Bern Muri. Die Halbfinals und die Finals im Schweizer Cup der Männer und Frauen werden in diesem Jahr am 7. und 8. Mai in der Stadthalle Sursee ausgetragen.
 



Schweizer Cup Männer
Auslosung Halbfinals

Samstag, 7. Mai

Pfadi Winterthur – Kadetten Schaffhausen
Wacker Thun – TSV St. Otmar St. Gallen

Das FINAL4 im Schweizer Cup findet am 7. und 8. Mai in der Stadthalle Sursee statt.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

« schliessen
06.02.2016
Cup Frauen: Der LK Zug trifft im Halbfinal auf Brühl

Im Schweizer Cup der Frauen kommt es im Halbfinal zum grossen Knaller zwischen Titelverteidiger LK Zug und dem LC Brühl. Das ergab die Auslosung vom Samstagabend in St. Gallen. Im zweiten Halbfinal trifft GC Amicitia Zürich auf Yellow Winterthur. Die Halbfinals werden am Samstag, 7. Mai, im Rahmen des FINAL4 in der Stadthalle Sursee ausgetragen.

Die Auslosung der Halbfinals im Schweizer Cup der Männer erfolgt am Sonntagabend im Rahmen der NLA-Partie zwischen dem TSV St. Otmar und Pfadi Winterthur in der St. Galler Kreuzbleiche.
 



Schweizer Cup Frauen
Auslosung Halbfinals


Samstag, 7. Mai 2016
LK Zug Handball – LC Brühl Handball
GC Amicitia Zürich – Yellow Winterthur

Das FINAL4 im Schweizer Cup findet am 7. und 8. Mai in der Stadthalle Sursee statt.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger | Bild: Felix Walker.

« schliessen
06.02.2016
NLA: Kadetten starten erfolgreich in die Finalrunde

Die ersten drei Teams nach der Qualifikation feierten zum Auftakt der NLA-Finalrunde allesamt Siege. Der souveräne LeaderKadetten Schaffhausen gewann beim BSV Bern Muri 27:24. Der Titelverteidiger tat beim zweiten Sieg im zweiten Ernstkampf unter dem neuen dänischen Trainer Lars Walther nur das Nötigste. Die Kadetten lagen zwar nie in Rückstand, sie konnten sich aber auch nie richtig absetzen. In der 54. Minute führten sie bloss 24:23. Bester Werfer der Schaffhauser war mit neun Toren einmal mehr der ungarische Regisseur Gabor Csaszar.

Pfadi Winterthur deklassierte St. Otmar St. Gallen auswärts 24:16. Die Winterthurer übernahmen von Beginn weg das Zepter, liessen in den ersten 21 Minuten nur drei Gegentore zu und führten zu diesem Zeitpunkt 9:3. In der Folge kamen die ohne Inspiration agierenden Ostschweizer bloss noch zweimal bis auf vier Tore heran - letztmals beim 13:17 (44.). Überragender Spieler der Winterthurer war Goalie Arunas Vaskevicius, der sagenhafte 24 Schüsse abwehrte. Captain Marcel Hess steuerte acht Tore zum Sieg bei.

Wacker Thun setzte sich gegen Kriens-Luzern auswärts 35:24 durch. Die zweite Halbzeit war eine Demütigung für die Zentralschweizer, die vor dem Spiel gleich viele Punkte auf dem Konto gehabt hatten wie die Berner Oberländer. Nach der 15:13-Führung zur Pause zog Wacker bis zur 43. Minute auf 25:15 davon. In der ersten Hälfte war Kriens-Luzern nach dem 4:9 (14.) noch eine Reaktion gelungen; in der 23. Minute stand es 11:11. Luca Spengler traf beim Heimteam siebenmal, für die Thuner erzielte Nicolas Raemy sechs Tore.

NLA, Finalrunde

St. Otmar St. Gallen - Pfadi Winterthur 14:26 (7:12)
BSV Bern Muri - Kadetten Schaffhausen 24:27 (11:15)
Kriens-Luzern - Wacker Thun 24:35 (13:15)

Teilen mit:

Quelle: Sportinformation (Si)

« schliessen
zurück

24.02.2012
TSV St. Otmar verlängert mit seinem Goalie-Duo

Der TSV St. Otmar wird die nächste Saison mit dem gleichen Torhüterduo in Angriff nehmen wie die beiden vergangenen. Sowohl Thomas Isenrich als auch Jonas Kinder verlängerten ihren Vertrag bei den St. Gallern. Die beiden werden weiterhin durch Goalie-Trainer Hanspeter Lutz betreut.

Thomas Isenrich war auf die Saison 2003/04 zum TSV St. Otmar gestossen und spielte zwei Saisons bei den U21-Elite-Junioren bevor er den Sprung in die NLA schaffte. Auf die Saison 2010/11 kam Jonas Kindler von Yellow Winterthur zum TSV St. Otmar. Der 21-Jährige hat den grössten Teil seiner Juniorenzeit bei Pfadi Winterthur gespielt und brachte schon die Erfahrung von einem Jahr NLA mit in die Ostschweiz.

Thomas Isenrich

 

Jonas Kindler

    
Teilen mit:

Quelle: TSV St. Otmar

 

Partner
Ausrüster
Medien-Partner
Organisationen
Gönner
Verbände

International Handball Federation

web by zynex | hosting by ssn Schweizerischer Handball-Verband, Talgut-Zentrum 25, Postfach, 3063 Ittigen b. Bern
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Rechtliches