de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home / Medien /

Handball Schweiz News-Archiv

 
 
 
 


Liveticker
Livestreams
Mobiliar Topscorer
zurück

Zwei Siege zum Auftakt
Die Schweizer U18-Junioren haben zum Auftakt der EHF Championship gegen Estland (33:22) und Litauen (39:18) deutlich gewonnen. Nächster Gegner ist Luxemburg.
11.08.2018
EHF U18 Championship: Schweiz nach zwei Spielen an der Spitze

Die Schweizer U18-Junioren haben ihre ersten beiden Partien an der EHF Championship in Georgien deutlich gewonnen. Nach einem 33:22 (15:14) gegen Estland setzte sich die SHV-Auswahl von Trainer Nico Peter gegen Litauen mit 39:18 (21:9) durch. Die Schweizer führen die Vorrundengruppe punktgleich mit Mazedonien an. Nächster Gegner am Montag ist Luxemburg.

Im ersten Spiel des Turniers agierten die Schweizer lange nervös und Estland konnte nicht entscheidend distanziert werden. Nach 50 Minuten platzte aber der Knoten, und die SHV-Auswahl setzte sich doch noch standesgemäss durch. Gegen Litauen gab die Schweizer Auswahl dann eine erste Visitenkarte ab. Sie dominierte den Gegner von Beginn weg.

Mit einer aggressiven und beweglichen Deckung neutralisierte die Schweiz die besten Elemente Litauens und schaffte früh eine entscheinde Zäsur. Nicola Damann liess sich bis zur 40. Minute 15 Paraden notieren. Nach dem Seitenwechsel setzte Nico Peter vorab die zweite Formation ein. «Jeder konnte seinen Beitrag zum Sieg leisten. Nach dem etwas durchzogenen Startspiel waren unsere Jungs im zweiten Auftritt richtig bereit», sagte er.

Die beiden besten Mannschaften der Vorrundengruppe qualifizieren sich für die Halbfinals. Die Schweizer Nationalmannschaft der Jahrgänge 2000 und jünger spielt am Turnier in Georgien um den Aufstieg in die höhere Leistungsklasse. Der Turniersieger qualifiziert sich für die EHF EURO (EM-Endrunde) in zwei Jahren. Und zwar sowohl auf der Stufe U20, als auch auf der Stufe U18.
 


 
EHF U18 Championship

Schweiz – Estland 33:22 (15:14)
Olimpic Handball Arena, Tiflis (GEO) – 50 Zuschauer – Sr. Schols (NED)/Thomassen (BEL).
Schweiz: Grazioli/Damann/Schaltegger; Zehnder (10), Eggimann (5), Wanner (5), Voskamp (4), Laube (2), Markovic (2), Schwab (2), Hofer (1), Ilic (1), Schelker (1), Ben Romdhane, Bouilloux, Brandt (n.e.).

Litauen – Schweiz 18:39 (9:21)
Olimpic Handball Arena, Tiflis – 35 Zuschauer – Sr. Braseth/Sundet (NOR).
Schweiz: Damann/Grazioli (1)/Schaltegger; Zehnder (9), Schwab (6), Hofer (5), Wanner (5), Ilic (4), Bouilloux (2), Voskamp (2), Ben Romdhane (1), Eggimann (1), Laube (1), Markovic (1), Schelker (1), Brandt.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger / Foto: www.2018tbilisi.com

Anzeige
web by zynex | hosting by ssn Schweizerischer Handball-Verband, Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Datenschutz