de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home / Medien /

Handball Schweiz News-Archiv

 
 
 
 


Liveticker
Livestreams
Mobiliar Topscorer
zurück

In den Top 8
Die Schweizer U16-Juniorinnen schafffen am European Open in Göteborg dank einem überraschenden Sieg gegen Russland vorzeitig den Sprung in die Hauptrunde.
03.07.2018
European Open: U16 nach Sieg gegen Russland in den Top 8

Die Schweizer U16-Juniorinnen haben an der offenen Europameisterschaft in Göteborg dank einem Sieg gegen Russland vorzeitig die Hauptrunde der besten acht Mannschaften erreicht. Die SHV-Auswahl setzte sich am Dienstagmorgen gegen die Sbornaja überraschend mit 18:14 (9:5) durch. Der Coup hatte sich bereits am Montag angedeutet, als die Schweizerinnen zunächst die Slowakei besiegten und sich danach gegen Rumänien ein Remis erkämpften.

Am Nachmittag schloss die Equipe von Trainer Jürgen Fleischmann die Vorrunde mit einem 21:16-Sieg gegen Estland ab. Damit sind die Schweizerinnen nach vier Spielen in Göteborg weiterhin unbesiegt. Ob es gar für den Gruppensieg reicht, hängt vom Resultat der Partie zwischen Rumänien und Estland (16.15 Uhr) ab. Das erste Spiel der Hauptrunde steht am Mittwochvormittag auf dem Programm. 

Die offene Europameisterschaft (European Open) im Rahmen des «Partille Cup» wird in diesem Jahr erstmals in der Kategorie Frauen U16 gespielt und wurde von der EHF aufgewertet: Die besten Teams können sich für das European Youth Olympic Festival (EYOF) qualifizieren. Bis vor zwei Jahren wurde das Turnier in der Kategorie FU18 ausgetragen. Insgesamt haben sich 20 Nationen für das European Open eingeschrieben.
 


 
European Open (U16)

Russland – Schweiz 14:18 (5:9)
Vallhala, Göteborg (SWE) – 80 Zuschauer – Sr. Hantos/Rozsaheyi (HUN).
Schweiz: Schaller/Käser; Altherr (5), Heinzer (3), Speerli (3), Annen (2), Jund (2), Emmenegger (1), Litscher (1), Schmid (1), Bächtiger, Emaldi, Gwerder, Hess, Simova.

Schweiz – Estland 21:16 (11:9)
Vallhala, Göteborg (SWE) – 69 Zuschauer – Sr. Pinto/Santos (POR).
Schweiz: Schaller/Käser; Annen (4), Heinzer (4), Emmenegger (2), Gwerder (2), Schmid (2), Simova (2), Altherr (1), Bächtiger (1), Jund (1), Litscher (1), Speerli (1), Emaldi, Hess.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger / Foto: Valentin Bamert (master cup 2018).

Anzeige
web by zynex | hosting by ssn Schweizerischer Handball-Verband, Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Datenschutz