de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home / Medien /

Handball Schweiz News-Archiv

 
 
 
 


Liveticker
Livestreams
Mobiliar Topscorer
zurück

05.02.2018
SPL1: Sibylle Peronino und Michelle Schmied verlängern in Thun

Das Kader von SPL1-Finalrundenteilnehmer Rotweiss Thun für die kommende Spielzeit nimmt Formen an. Goalie Sibylle Peronino und die linke Flügelspielerin Michelle Schmied werden eine weitere Saison für die Berner Oberländerinnen auflaufen.

Sibylle Peronino ist ein «Thuner Eigengewächs». Sie hütete das Tor schon als Juniorin für Rotweiss Thun. Nach den ersten zwei Saisons in der höchsten Spielklasse wechselte sie für zwei Saisons zum LC Brühl in die Ostschweiz, wo die Frohnatur mehrheitlich in der zweiten Mannschaft (SPL 2) zum Einsatz kam. Die Reise ging weiter zum TV Uster in den Kanton Zürich. Hier spielte «Sibä» – wie sie im Bernbiet genannt wird – vier Spielzeiten als Stammtorhüterin. Die konstant guten Leistungen blieben Rotweiss Thun nicht unbemerkt und auf die Saison 2014/15 kehrte sie zu Rotweiss Thun zurück.

Momentan bilden Karmen Korenic und Sibylle Peronino ein Top-Torhüterinnen-Duo, welches sich im schweizweiten Vergleich durchaus sehen lassen kann. Sibä ist weiterhin top motiviert, Leistungssport zu betreiben. Sie ist überzeugt, dass Torhüterinnen mit Erfahrung noch weiterkommen und sich stetig verbessern können. Das in sie gesetzte Vertrauen beflügelt sie, ihre sportlichen Fähigkeiten, zusammen mit dem Team, auch in der kommenden Saison mit Spitzenleistungen zeigen.

Michelle Schmied kommt aus der Juniorinnenabteilung des HV Herzogenbuchsee. Sie wechselte nach ersten Erfahrungen in der SPL 2 und SPL 1 (TV Zofingen) auf die Saison 2015/16 hin zu den Berner Oberländerinnen. Schnell wurde klar, dass Rotweiss Thun damit über eine sehr talentierte Flügelspielerin verfügt. Michelle Schmied ist überzeugt, dass sie ihr volles Leistungsvermögen noch nicht ausgereizt hat und möchte herausfinden, wie weit die Reise noch gehen kann. Sie will weiterhin vollgas geben und mit dem Team Erfolge feiern. Dies, obschon Michelle während der letzten Saison an einer langwierigen Unterschenkelverletzung laborierte, heute jedoch wieder fit ist. Die sportliche Leitung zeigt sich erfreut, dass Michelle auch in der kommenden Saison viele Tore für Rotweiss Thun werfen wird.

Teilen mit:

Quelle: DHB Rotweiss Thun

Anzeige
web by zynex | hosting by ssn Schweizerischer Handball-Verband, Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Datenschutz