de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home / Medien /

Handball Schweiz News-Archiv

 
 
 
 


Liveticker
Mobiliar Topscorer
Livestreams
zurück

Verfolgerduell
Pfadi Winterthur und Wacker Thun stehen sich im "Spiel der Runde" gegenüber. Die Gastgeber kämpfen dabei mit Personalsorgen, die Gäste haben einen Lauf.
16.02.2017
Spiel der 2. Runde: Pfadi Winterthur - Wacker Thun

Verfolgerduell am zweiten Spieltag der Finalrunde. Der Zweitplatzierte Pfadi Winterthur empfängt Wacker Thun, die aktuell auf Rang 3 liegen. Am Samstag um 18 Uhr treffen dabei zwei Mannschaften in der Eulachhalle aufeinander, die sich in den letzten Monaten spannende und hitzige Duelle lieferten.

Die Ergebnisse stimmen, die Personalsituation jedoch gar nicht. Pfadi Winterthur ist mit zwei Siegen in die entscheidende Meisterschaftsphase gestartet, muss dabei aber auf zahlreiche Leistungsträger verzichten. Roman Sidorowicz, Pascal Vernier, Cédrie Tynowski, Marcel Hess und Fabrizio Pecoraro waren schon Out, aus dem Match vergangenen Mittwoch sind nun auch noch Filip Maros und Michal Svajlen angeschlagen. Als der kommende Gegner Wacker Thun mit einer ähnlichen Personaldecke vor vier Monaten bei Pfadi antrat, setzte es eine derbe Niederlage. Diese will Pfadi nun seinerseits vermeiden und seine starke Heimstatistik ausbauen.

Abgesehen vom eindrucksvollen Cupsieg besiegten die Berner Oberländer in diesem Kalenderjahr mit den Kadetten Schaffhausen (Cup) und dem HC Kriens-Luzern (Liga) bereits zwei Teams aus den Top 4. Mit den Winterthurern wartet nun der nächste Club aus dem Spitzenquartett. Gegen Pfadi hat Wacker zudem noch eine offene Rechnung. Mit einer Zehn-Tore-Pleite musste Wacker im Oktober die Heimreise antreten, diese schmerzhafte Niederlage wollen die Thuner vergessen machen. Mut macht dabei Rückkehrer Lenny Rubin, der nach seinem Comeback nahtlos an die Leistungen vor seiner Verletzung anknüpfen kann.

In dieser Saison hatte Pfadi bislang die Nase vorne. Zu Hause siegten die Pfader 30:20, auswärts spielten sie 22:22. Insgesamt gewann Pfadi 34, Wacker 35 Duelle seit der Saison 2000/01. Wer das erste Aufeinandertreffen in der Finalrunde für sich entscheidet können Sie live und on demand auf HandballTV verfolgen (Samstag, 18 Uhr, Eulachhalle Winterthur).

Über Pfadi Winterthur: Tabelle: 2./20 Spiele/30 Punkte. Torverhältnis: 536:473 (+63). Heimstatistik 16/17: 9 Siege, 1 Niederlage. Die letzten 5 Spiele: 4 Siege, 1 Niederlage. Die Top 3 Torschützen: Filip Maros (83 Tore), Filip Gavranovic (66), Roman Sidorowicz (65).

Über Wacker Thun: Tabelle: 3./19 Spiele/25 Punkte. Torverhältnis: 535:472 (+63). Auswärtsstatistik 16/17: 5 Siege, 4 Niederlagen. Die letzten 5 Spiele: 2 Siege, 1 Unentschieden, 2 Niederlage. Die Top 3 Torschützen: Lukas von Deschwanden (113), Jonas Dähler (70), Nikola Isailovic (68).

Teilen mit:

Quelle: Matthias Schlageter

Anzeige
web by zynex | hosting by ssn Schweizerischer Handball-Verband, Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Rechtliches