de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home / Medien /

Handball Schweiz News-Archiv

 
 
 
 


Liveticker
Mobiliar Topscorer
Livestreams
zurück

Ende nach zwei Saisons
Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) wird den am Ende dieser Saison auslaufenden Vertrag mit Männer-Nationaltrainer Rolf Brack nicht verlängern.
22.01.2016
Vertrag mit Nationaltrainer Rolf Brack wird nicht verlängert

Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) wird den am Ende der Saison auslaufenden Vertrag mit Männer-Nationaltrainer Rolf Brack nicht verlängern. Die Zusammenarbeit mit dem 62-jährigen Deutschen endet somit nach zwei Spielzeiten. Rolf Brack wird seine Aufgaben in der Trainerausbildung des SHV wie vereinbart bis zum Ende seines Vertrags wahrnehmen.

Nach dem Ausscheiden in der WM-Qualifikation gegen die Niederlande und dem damit verbundenen frühen Saisonende wird der ursprünglich geplante Nationalmannschafts-Lehrgang von Anfang April aus dem Programm gestrichen. Der nächste Zusammenzug wird im Juni stattfinden – und soll bereits von einem neuen Nationaltrainer geleitet werden. Der SHV entscheidet bis Ende Januar über das weitere Vorgehen und wird zum gegebenen Zeitpunkt über die Nachfolge von Rolf Brack informieren.

Rolf Brack hatte die Handball-Nationalmannschaft im Sommer 2014 übernommen. Sowohl in der EM-Qualifikation 2014/15, als auch in der WM-Qualifikation 2015/16 blieb ihm der erhoffte Exploit mit den Schweizer Handballern aber verwehrt. Nichtsdestotrotz setzte er in den vergangenen zwei Jahren eine positive Entwicklung in Gang, die mit dem Gewinn der Bronzemedaille an der Universiade in Südkorea im vergangenen Juli ihren vorläufigen Höhepunkt fand.

Auf der Basis dieser Arbeit sollen nun die nächsten Schritte unternommen werden, um das vorhandene, grosse Nachwuchs-Potenzial in die A-Nationalmannschaft zu integrieren und mittelfristig wieder den Anschluss an die europäische Spitze herzustellen. Der Schweizerische Handball-Verband (SHV) dankt Rolf Brack herzlich für sein grosses Engagement in den vergangenen beiden Jahren und wünscht ihm für seine private und berufliche Zukunft alles Gute.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

Anzeige
web by zynex | hosting by ssn Schweizerischer Handball-Verband, Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Rechtliches