de  |  fr Seite durchsuchen
Schrift vergrössern Home Kontakt Sitemap
   
Home / Medien /

Handball Schweiz News-Archiv

 
 
 
 


Liveticker
Mobiliar Topscorer
Livestreams
zurück

Sieg für die U20-Frauen
Die U20-Juniorinnen gewinnen am zweiten Tag des 17. master cup gegen die Slowakei mit 30:25. Die anderen Länderspiele gehen für die Schweiz verloren.
17.01.2016
U20-Frauen halten am Samstag die Schweizer Fahne hoch

Nachdem am Freitag die 1996er-Junioren einen Erfolg für die Schweiz eingefahren hatten, waren es am Samstag die 1996er-Juniorinnen, die am master cup die Schweizer Fahne hoch hielten. Sie gewannen in Zug gegen die Slowakei mit 30:25 (14:14). In den anderen Länderspielen mussten die SHV-Auswahlen mit Niederlagen vom Platz.

Die U20-Juniorinnen, angeführt von den beiden Jung-Nationalspielerinnen Xenia Hodel (7) und Zerin Oezcelik (7), setzten sich gegen die Slowakei nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit bis Mitte des zweiten Durchgangs auf 24:17 ab. Diesen Vorsprung gab die Mannschaft von Trainer Pavol Streicher vor 420 Zuschauern nicht mehr preis. Im zweiten Spiel des U20-Vierländerturniers setzte sich Tschechien gegen Slowenien mit 26:21 durch.

Die U20-Junioren, die ihren Vergleich mit Tschechien am Vortag noch gewonnen hatten, verloren am Samstag deutlich mit 18:24 (9:12). Die SHV-Auswahl von Trainer Michael Suter lag über die gesamten 60 Minuten nie in Führung, kam aber nach der Pause noch einmal heran. Nach dem 17:18 (43.) gelang den Schweizern in den letzten 16 Minuten aber nur noch ein einziger (!) weiterer Treffer; und zwar 15 Sekunden vor Schluss.

Ohne Chance auf ein Erfolgserlebnis blieben die U18-Juniorinnen (Jahrgänge 1998 und jünger): Sie unterlagen Slowenien mit 22:29. Die Equipe von Trainer Jürgen Fleischmann lag schon zur Pause mit 12:19 im Hintertreffen. Die U16-Junioren (Jahrgänge 2000 und jünger) verloren ihrerseits gegen Österreich mit 22:27. Die Zäsur geschah in dieser Partie aber erst in der letzten Viertelstunde. Bis zum 18:19 (45.) waren die Schweizer dran.

Einen Sieg gab es dafür noch für die Schweizer U18-Junioren: Sie gewannen ihr zweites Spiel gegen die SG Pilatus mit 25:20 (16:11) und nahmen erfolgreich Revanche für die knappe Niederlage vom Freitag. Torhüter Magnus Staub kam mit 18 Paraden auf eine Quote von 48 Prozent.

Teilen mit:

Quelle: Marco Ellenberger

Anzeige
web by zynex | hosting by ssn Schweizerischer Handball-Verband, Tannwaldstr. 2, Postfach 1750, 4600 Olten
Tel. +41 31 370 70 00 - Fax +41 31 370 70 09 - shv-fsh@handball.ch
Impressum | Rechtliches